Newsroom

22.10.2020

Wildbienen fliegen für die Forschung

Was stresst Wildbienen? Im Video erläutert Matthias Albrecht erste Erkenntnisse seiner Versuche und zeigt auf, was es noch braucht, um praxistaugliche Massnahmen auszuarbeiten.

13.10.2020

Konferenz 'Pflanzen und Wohlbefinden'

Agroscope organisiert in Zusammenarbeit mit der Stiftung Dalle Molle am Freitag, 13. November 2020, von 9.00 bis 16.30 Uhr in Lausanne (Hotel Aquatis) eine Konferenz zum Thema Gewürz- und Heilpflanzen.

06.10.2020

Landwirtschaftliche Einkommen sind 2019 gestiegen

Das durchschnittliche landwirtschaftliche Einkommen ist 2019 gegenüber dem Vorjahr um 5 Prozent auf 74 200 Franken pro Betrieb gestiegen. Dies zeigen die neusten Zahlen von Agroscope.

06.10.2020

LabourScope – Der Arbeitsvoranschlag für Land- und Hauswirtschaft

Wie viel Zeit brauchen die einzelnen Tätigkeiten auf einem landwirtschaftlichen Betrieb? Ist die Arbeit für alle Beteiligten zufriedenstellend verteilt? Wie liesse sich dies noch weiter verbessern?

02.10.2020

Maiswurzelbohrer: Situation 2020 – stabil

Seit Ende Juni 2020 wird der Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera virgifera), ein Quarantäneorganismus, im ganzen Schweizer Maisanbaugebiet überwacht. Nun liegen die Resultate vor.

01.10.2020

Neue Strategien im Pflanzenschutz sind gefragt

Am 2. September 2020 fand am Strickhof in Wülflingen die interkantonale Fachtagung Freilandgemüse statt. Forschende von Agroscope präsentierten dort den rund 140 Besuchern ihre aktuellen Versuche zum Thema Pflanzenschutz.

30.09.2020

Lässt sich der Konsum von Label- und Biofleisch über den Preis ankurbeln?

Sinkt der Preis von Bioprodukten, greifen Konsumentinnen und Konsumenten stärker zu, bei Labelfleisch sind auch die Preise konventioneller Waren relevant. Schweinefleisch aus tierfreundlicher Haltung hat das grösste Potential.

29.09.2020

Pflanzenschutzmittel mit hohem Risiko – effektiver Schutz der Kulturen ohne sie möglich?

Agroscope untersuchte, ob auf Pflanzenschutzmittel mit hohem Risikopotential für die Umwelt verzichtet werden kann. Die Resultate zeigen, dass ein effektiver Schutz der Kulturen, besonders im Feld- und Gemüsebau, aber auch im Biolandbau erschwert würde.

28.09.2020

Blühstreifen und Hecken – gut gegen Schädlinge und für Bestäubung und Ertrag?

Blühstreifen verbessern die Schädlingskontrolle, vielfältige und mehrjährige Streifen auch die Bestäubung. Hecken in der Schweiz zeigten gute Resultate, international waren die Effekte inkonsistent. Die Auswirkungen auf die Erträge waren variabel.

24.09.2020

Agroscope Nutztiertagung in Posieux

Forschende präsentieren Neues zur Optimierung der Effizienz bei Wiederkäuern und Schweinen. Es wirken Partner aus dem In- und Ausland mit.

23.09.2020

Milchsäurebakterien könnten zu einer gesunden Darmflora beitragen

Lässt sich das menschliche Darmmikrobiom durch die Aufnahme bestimmter Bakterien über die Ernährung optimieren? Forschende von Agroscope und der Universität Bern haben diesbezüglich das Potenzial von Milchsäurebakterien aus der Liebefelder Stammsammlung analysiert. Die Bakterien wurden seit einem Jahrhundert aus den Käsereien der Schweiz isoliert und bei Agroscope archiviert.

22.09.2020

Für gesündere, effizientere und resistentere Nutztiere: Agroscope stärkt Nutztierforschung

Mit der neuen Forschungsgruppe «Animal GenoPhenomics» stärkt Agroscope die Nutztierforschung und die interdisziplinäre Vernetzung: Sie eröffnet neue Synergiemöglichkeiten und Erkenntnisse insbesondere in den Bereichen Tierzucht und Tiergesundheit.

18.09.2020

Traditionelle Lebensmittel als Alternative zu synthetischen Präparaten

Ein starkes Immunsystem ist wichtig für die Gesundheit. Lebensmittel, die viel Propionsäure enthalten – wie z.B. Emmentaler Käse –, wirken unterstützend. Sie können eine Alternative zu Präparaten mit synthetisch hergestellter Propionsäure sein.

15.09.2020

Mandeln in der Schweiz - Utopie oder Chance?

Kann die Mandel eine Erweiterung für den Obstbau in der Schweiz darstellen? Welche Potenziale bestehen für Anbau und Absatz? Erste Antworten liefern Forschende von Agroscope in Zusammenarbeit mit Vertretern aus Praxis und Verwaltung.

14.09.2020

Permanente Fahrspuren schonen den Boden

Mit permanenten Fahrspuren lassen sich Mehrerträge erzielen. Auch in der Schweiz ist die Methode anwendbar, wenn sie an die speziellen Gegebenheiten angepasst wird. Dies zeigt eine Studie von Agroscope.