Sport

Sport
Quelle: Ed Yourdon, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37742133

Regelmässige sportliche Aktivität macht Spass und hält fit. Zudem hat sie einen vorbeugenden und therapeutischen Effekt gegen diverse Erkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht, Diabetes Typ 2, Osteoporose oder Depressionen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist eine der Grundvoraussetzungen für körperliche Leistungsfähigkeit im Sport und liefert ebenso ein enorm wichtiges Potenzial für die Leistungsoptimierung vieler Athleten. Der Körper benötigt Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe und Wasser zum einen, um den Grundbedarf an Energie zu decken und darüber hinaus sportliche Leistungen zu erzielen und zum anderen um verschiedenste physiologische Funktionen im Organismus aufrecht zu erhalten. Dementsprechend werden Stoffe, wie Fette und Kohlenhydrate, zur Energiegewinnung benötigt; auf der anderen Seite braucht der Körper Nährstoffe, wie zum Beispiel Proteine, für den Aufbau von Körperzellen.

Eine gute Basis der Sportlerernährung bietet die Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler, die von der allgemeinen Schweizer Lebensmittelpyramide der SGE abgeleitet wurde. Ihr Prinzip ermöglicht eine optimale Ernährung die dem Körper ausreichend Energie für maximale Leistung sowie Aufbau- und Reparaturprozesse bereitstellt.

Publikationen zum Thema