Vitamine

Definition: Vitamine sind organische Verbindungen, die der Körper nicht oder nur in unzureichender Menge synthetisieren kann.

Chemisch gesehen sind die Vitamine untereinander nicht vergleichbar und üben im Stoffwechsel auch sehr unterschiedliche Funktionen aus. Vitamine stellen im Gegensatz zu Mineralstoffen keine Bauelemente im Körper dar. Sie werden nur in kleinen Mengen zugeführt und leisten keinen Beitrag zur täglichen Energieaufnahme. Der Mensch benötigt Vitamine aber zur Ausübung und Aufrechterhaltung von Körperfunktionen. Sie gehören deshalb zu den essenziellen Nährstoffen.

Vitamine werden in wasserlösliche und fettlösliche Vitamine eingeteilt. Fettlösliche Vitamine werden durch fettarme Kost oder bei Fettmalabsorption vermindert absorbiert. Oft werden mit Supplementen und angereicherten Lebensmitteln Vitamine aber auch über den Bedarf hinaus aufgenommen. Diese hohen Mengen zur Prävention von Krankheiten und für das allgemeine Wohlbefinden bleiben oft ohne Wirkung. Manche Vitamine entfalten in überhöhten Konzentrationen sogar pharmakologische Wirkungen, die mit ihrer Eigenschaft als Nährstoff wenig zu tun haben. Über den Upper Level (UL) hinausgehende Mengen können sogar toxisch sein und gerade das Gegenteil erreichen, was eher bei den fettlöslichen Vitaminen vorkommt.

Fett- und wasserlösliche Vitamine
fettlöslich wasserlöslich

A

C

D

B1 (Thiamin)

E

B2 (Riboflavin)

K

B6 (Pyridoxin)

 

B12 (Cobalamin)

 

Niacin

 

Pantothensäure

 

Biotin

 

Folsäure

Laut dem 6. Schweizerischen Ernährungsbericht ist Milch eine gute Quelle der Vitamine A, D, B2, B12 und Pantothensäure.

Grafik Vitamine
Deckungsbeitrag (in %) von 1 Portion (2 dl) Milch zur empfohlenen Tageszufuhr an Vitaminen bei Frauen (25-50 Jahre) (Quelle: Analysen ALP, Souci Nährwerttabelle (Vitamin D), DACH-Referenzwerte)
In Milch enthaltene Vitamine, die wesentlich zur empfohlenen Tageszufuhr beitragen können. (Quelle: Analysen ALP, Souci Nährwerttabelle (Vitamin D), DACH-Referenzwerte)
Vitamin pro 100 g Milch  Funktion / Von Bedeutung für ... 

Empfohlene Zufuhr

w / m 

A

46 μg

  • Sehvorgang, Wachstum und Entwicklung
  • gesunde Haut und Schleimhäute
  • starkes Immunsystem

0,8 / 1,0 mg

D

0.075 μg

  • Aufnahme von Kalzium aus dem Darm
  • Regulation von Kalzium- und Phosphatstoffwechsel
  • Knochen- und Zahnbildung

20 μg

B2

147 μg

  • Gewinnung von Energie aus Kohlenhydrat, Fett und Protein
  • Erhaltung der Schutzschicht der Nervenfasern und gesunde Nervenzellen
  • gesunde Haut, Haare und Nägel

1,1 / 1,4 mg

Pantothen-säure

440 μg

  • Energiestoffwechsel der Zellen
  • Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Protein und Fett
  • Synthese von Steroiden, Hämoglobin, Vitamine A und D
  • Bildung verschiedener Neurotransmitter

6 mg

Publikationen zum Thema