Monitoring, Analytik

Zur Sicherung von natürlichen Ressourcen wie Boden, Wasser und Biodiversität stellt Agroscope Tools und Entscheidungsgrundlagen bereit. Bodenbelastungen können etwa anhand der nationalen Bodenbeobachtung NABO frühzeitig erfasst werden. Mit dem Programm ALL-EMA werden Indikatoren entwickelt, um auch Veränderungen in der Arten- und  Lebensraumvielfalt der Agrarlandschaft zu messen. 

Zentrale Auswertung der Agrarumweltindikatoren (ZA-AUI)

Zentrale Auswertung der Agrarumweltindikatoren

Die Nachhaltigkeit der Landwirtschaft wird anhand verschiedener Agrarumweltindikatoren ermittelt. Agroscope ist für die Methodenentwicklung sowie die zentrale Auswertung der Agrarumweltindikatoren zuständig.

Gewaesserschutz_Flaach

Umweltanalytik

Die Landwirtschaft ist eine bedeutende diffuse Eintragsquelle für Mikroverunreinigungen. In den Forschungsprojekten der Gruppe Umweltanalytik werden Eigenschaften, Eintragspfade und Abbaumechanismen von Mikroverunreinigungen aus der Landwirtschaft untersucht.

All-Ema Titel

Monitoringprogramm „Arten und Lebensräume Landwirtschaft“ - ALL-EMA

Die Landwirtschaft ist auf eine intakte Umwelt angewiesen, damit sie nachhaltig produzieren kann. Bienen bestäuben Kulturen und weitere Nutzinsekten bekämpfen Schädlinge. Umgekehrt sind unzählige wildlebende Arten auf Lebensräume in der Agrarlandschaft angewiesen. Die Landwirtschaft hat diese Zusammenhänge erkannt und Massnahmen ergriffen, um die landwirtschaftliche Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern.

All-Ema Titel

Drei Jahrzehnte Nationale Bodenbeobachtung NABO: Die Bodenqualität im Fokus

Das Hauptziel der Nationalen Bodenbeobachtung NABO ist die landesweite Erfassung und Beurteilung von chemischen, physikalischen und biologischen Bodenbelastungen. Weiter gehören auch Prognose und Früherkennung von Veränderungen zu ihren Aufgaben, um die Fruchtbarkeit der Böden dauerhaft zu sichern. Dazu betreibt die NABO ein langfristig ausgerichtetes Monitoring, welches Böden unter ihrer üblichen Bewirtschaftung beobachtet.