Mykologie Wein- und Feldbau

Mildiou sur vigne

Forschungsschwerpunkte

Diagnostik und Beratung
Die richtige Identifikation pathogener Pilze ist für die Wahl einer geeigneten Bekämpfungsstrategie unerlässlich. Es treffen regelmässig zahlreiche Anfragen zu traditionellen und neueren Kulturen bei uns ein. Die für unsere Partner zentrale Diagnostik erfordert unser Fachwissen und unsere wissenschaftliche Unterstützung.

Epidemiologie und Ätiologie
Für das Verständnis des Gleichgewichts zwischen Pilzen und ihren Wirten und die Entwicklung von Krankheiten ist es entscheidend, dass die mit der Wirtspflanze verbundenen Pilzgesellschaften treffend beschrieben werden. Diese Beschreibung und die Diagnostik erfordern die Entwicklung molekularbiologischer Werkzeuge, mit denen vorhandene pathogene Pilze quantifiziert, ihre Entwicklung in der Pflanze verfolgt und mögliche Wirte identifiziert werden können.

Entscheidungshilfen und Werkzeuge für die Risikoprognose
Der Kampf gegen Pilzkrankheiten ist mit dem Einsatz von Fungiziden in mehr oder weniger regelmässigen Abständen verbunden. Mit der Untersuchung der Bedingungen, die für die Entwicklung der Pathogene erforderlich sind, kann der Epidemieverlauf modelliert werden. Dadurch lassen sich die am besten geeigneten Zeitpunkte für den Fungizideinsatz bestimmen. Agrometeo ist eine Plattform, auf der mikroklimatische Daten, Entscheidungshilfen und Informationen für ein besseres Pflanzenschutzmanagement gesammelt werden.

Fungizide: Bekämpfungsstrategien, Anwendungsmethoden und Resistenzen
Damit ein Fungizideinsatz wirksam ist, braucht es eingehendes Wissen über die Wirkstoffe, eine präzise Dosierung und eine effiziente Anwendungsmethode, namentlich im Zusammenhang mit der Zulassung der Fungizide. Eine Über- oder Unterdosierung von Fungiziden kann Folgen für die Qualität des Schutzes und für die Umwelt haben, das Risiko für die Resistenzentwicklung der Pathogene erhöhen oder Rückstände im Fertigprodukt zur Folge haben.

Sortenanfälligkeit und Unterstützung bei der Auswahl
Im Laufe der Evolution haben Pflanzen natürliche Resistenzen gegen Infektionen entwickelt. Durch die Verwendung dieser Resistenzmechanismen kann auf Fungizide verzichtet oder ihr Einsatz reduziert werden. Dadurch wird die Umwelt geschont und gleichzeitig eine hohe Erntequalität sichergestellt. Diese Mechanismen können bei der Entwicklung neuer Sorten oder bei der Sortenprüfung eingesetzt werden.

Metabolomik
Das Metabolom besteht aus der Gesamtheit der Metaboliten in einem Organismus in einer gegebenen Situation und zu einem gegebenen Zeitpunkt. Diese Gesamtheit von Molekülen ist das Ergebnis der komplexen Interaktionen des Proteoms und Genoms des Organismus mit seiner Umwelt. Mit solchen metabolischen Fingerabdrücken können die wichtigsten Veränderungen im Fall von Stress bestimmt werden. Mit dieser Methode lassen sich auch neue bioaktive Moleküle entdecken.

Verantwortlich

Forschungsprojekt

Pilz-Pflanzen Interaktionen

Pilz-Pflanzen Interaktionen, Risiko-Prognosen und Bekämpfung

Pilzkrankheiten, die mit der Klimaveränderung und den Anbauverfahren in Zusammenhang stehen, sind häufig auftretende Probleme, für die neue Lösungen gesucht werden müssen.

Links

Die Mykologie-Gruppe lagert über 1'000 pathogene, saprophyte oder entophyte Pilzarten und ungefähr 600 Herbar-Sammelstücke, die die schweizerische Biodiversität repräsentieren.

Media