The DigiRhythm Library

digirhythm
Actogramm zu den Messungen des Beschleunigungssensors bei einer Kuh (oben links), leistungsbezogener Kopplungsgrad und harmonische Leistung (oben rechts) sowie durchschnittliche Aktivität (unten links), berechnet und visualisiert mithilfe der Bibliothek DigiRhythm.

Tiere zeigen rhythmische, auf den Tag-Nacht-Wechsel abgestimmte, sogenannte circadiane Aktivitäten. Die Überwachung und Untersuchung dieser Rhythmen gibt Aufschluss über das Wohlbefinden der Tiere. Je ausgeprägter diese Rhythmik ist, desto besser ist das Wohlbefinden der Tiere.

Die Berechnung dieser Rhythmen beruht auf dem leistungsbezogenen Kopplungsgrad (DFC), der anhand der Frequenzspektren der Aktivität der Tiere bestimmt wird.

Dazu haben wir DigiRhythm entwickelt, eine R-Bibliothek, die Forschende bei der Berechnung der Rhythmizität unterstützt. Die Bibliothek bietet unter anderem zahlreiche Algorithmen und Visualisierungen im Zusammenhang mit folgenden Grössen:

  • leistungsbezogener Kopplungsgrad
  • harmonische Leistung
  • durchschnittliche Aktivität
  • Index zur Rhythmizität
  • Actogramme

Die Bibliothek kann über den Github Link heruntergeladen werden. Die Bibliothek wird demnächst in das CRAN-Repository aufgenommen.

Ansprechperson

Link