Mandeln in der Schweiz

Mandel Bäume

Ein von der Fondation Sur-la-Croix unterstütztes Vorprojekt zeigte, dass Schweizer Mandeln als Produkt in der landwirtschaftlichen Praxis und im Abnehmermarkt als interessante Option für die Zukunft wahrgenommen werden.

Die Auswahl einer angepassten Mandelsorte und eines geeigneten Anbausystems fällt Schweizer ProduzentInnen aber schwer. Auch relevante Fragen betreffend Umweltleistungen und Integration eines Mandelanbaus in die Schweizer Agrarlandschaft konnten in der Vorstudie nicht beantwortet werden. Die Fondation Sur-la-Croix finanziert ein dreijähriges Nachfolgeprojekt zur Schliessung dieser Informationslücken mit wissenschaftlichen Untersuchungen und zur Bündelung des vorhandenen Wissens.  

Gemeinsam mit den Akteuren wird eine nachhaltige, standortangepasste Produktion entwickelt und ein Leitfaden zum Anbau von Mandeln in der Schweiz erarbeitet. Schwerpunkt der geplanten Projektaktivitäten sind der Aufbau einer Mandel-Sortenprüfung am Agroscope Steinobstzentrum Breitenhof, die Etablierung eines Versuchs- und Betriebsnetzes und einer Akteursplattform. Im Rahmen von Studentenarbeiten werden Umweltleistungen und die Integration in die Landschaft untersucht.

Abschlusspublikation des Vorprojektes

Kann die Mandel eine valable Erweiterung für den Obstbau, u.a. für den Hochstamm-Feldobstbau, in der Schweiz darstellen? Welche Potenziale besteht für den Anbau und den Absatz? Können Mensch und Natur gleichermassen profitieren? – Erste Antworten liefern Forschende von Agroscope in Zusammenarbeit mit Vertretern aus Praxis und Verwaltung, unterstützt von der Fondation Sur-la-Croix.

Kontakte

Links

Projektförderung

URL für Direktzugriff

Letzte Änderung 04.10.2021

Zum Seitenanfang