Bienenkrankheiten

Varroa

Krankheitserreger und Schädlinge sind zu einem grossen Teil für die in den vergangenen Jahren beobachteten hohen Verluste von Bienenvölker verantwortlich. Viele verschiedene Organismen suchen in den Kolonien Unterschlupf und können dort Krankheiten auslösen. Dazu gehören beispielsweise Pilze, Bakterien, Viren und Milben. Sie können die Adulttiere ebenso wie die Larvenstadien, d.h. die Brut, betreffen. Es ist die Aufgabe des Imkers/der Imkerin die Gesundheit der Völker zu überwachen und im Falle einer Krankheit einzugreifen.
Unser Leitfaden für Bienengesundheit dient der Erkennung, Diagnose, Prävention und Bekämpfung von Krankheiten und Schädlingen. Er soll nicht nur den Imkerinnen und Imkern sondern auch den Beratungsstellen und den Bieneninspektoren nützliche Informationen liefern. Alle zurzeit bekannten in der Schweiz auftretenden Krankheiten und Parasiten sind in diesem Leitfaden beschrieben und auf unserer Website stehen detaillierte Informationen zur Verfügung. Auf der Grundlage dieses Wissens können die Imkerinnen und Imker ihre Verantwortung gegenüber ihren Völkern wahrnehmen. Es werden auch andere, in der Schweiz noch nicht aufgetretene Schädlinge vorgestellt, damit die Imkerei in der Lage ist, eine Invasion rechtzeitig zu erkennen, und die Etablierung weiterer problematischer Organismen wirksam verhindern kann.