Vacherin Mont-d'Or AOP

Vacherin-Mont-dor_SCM
Foto: Switzerland Cheese Marketing

Der Vacherin Mont-d'Or ist ein geschmierter Weichkäse, der ausschliesslich in gewerblichen Käsereien in den Waadtländer Bezirken La Vallée (de Joux) und Morges hergestellt und gereift wird. Die Herstellung ist auch jahreszeitlich begrenzt: Vacherin Mont-d'Or wird nur im Winter fabriziert. Im Winter 2004/2005 erreicht die Produktion ein Volumen von 600 Tonnen.

Der Vacherin Mont-d'Or ist ein ausgezeichneter Dessertkäse. Er zeichnet sich durch eine besonderes Aroma, einen weichen bis leicht fliessenden, elfenbeinfarbenen Teig aus. Die Rinde ist fein, leicht gewellt und ockerfarben bis rötlich-braun gefärbt. Sie kann zudem von einem weisslichen Flaum überzogen sein. Das Gewicht der Käse variiiert zwischen 400g und 3 kg.

Der Käse wird in einer runden Tannenholzschachtel aus Weisstannenholz angeboten. Ausserdem ist der Käse aussen herum von einem Streifen Fichtenrinde umgeben, der ihn während der Reifung stützt. Beides, Holzschachtel und Rinde, verleiht dem Käse eine würzige und charakteristische Holznote. Holz und Rind stammen übrigens aus den ausgedehnten Wäldern des Massif du Risoux einem Gebirgszug, der vom Hochtal des Lac de Joux über die Landesgrenze nach Frankreich hinein reicht.