Versuchsstation Smarte Technologien in der Landwirtschaft

Von Drohnen, über Feldroboter bis hin zu neuen Managementsystemen – die Digitalisierung der Landwirtschaft ist voll im Gang. Ziel der Versuchsstation Smarte Technologien ist es, die komplexen Prozesse der landwirtschaftlichen Produktion mittels intelligenter Technologien besser zu erfassen und die Hilfsmittel unter Praxisbedingungen zu optimieren. 

Projekte

  • Standortangepasste Stickstoffdüngung: Einsatz von digitalen Technologien zur Ermittlung des Stickstoffbedarfs der Pflanzen und zur Reduktion der Auswirkungen von Stickstoffüberschüssen auf die Umwelt.
  • Verbesserung des Betriebsmanagements und Reduktion der administrativen Arbeiten mit Hilfe von digitalen Technologien
  • Etablierung eines Bottom-up-Ansatzes in der Beratung zur Dissemination von Forschungserkenntnissen

Highlights

Gezielt düngen dank Digitalisierung

Um eine qualitativ hochwertige Ernte zu gewährleisten und gleichzeitig die Umwelt zu schonen, möchte man die Düngermengen besser an den Bedarf der Pflanzen anpassen und so einen Stickstoffüberschuss vermeiden. Im Video sieht man, wie Agroscope-Fachleute dank Smart-Farming-Methoden testen, wie sich die Bereiche eines Ackers je nach Bedarf unterschiedlich düngen liessen.

Roboter

04.08.2021: In der Tagesschau werden verschiedene Einsatzmöglichkeiten smarter Technologien in der Landwirtschaft vorgestellt, darunter die standortspezifische Stickstoffdüngung. (RTS)

Smarte Technologien

29.06.2021: Start der Versuchsstation Smarte Technologien in der Landwirtschaft, im Beisein der Vertreter der verschiedenen Partner. (Medienmitteilung)

Impressionen

Letzte Änderung 15.11.2021

Zum Seitenanfang