Nährstoffmanagement in Agrarökosystemen

Methoden / Infrastruktur

langzeitversuche

Langzeit-Feldversuche

Langzeitversuche auf 10 Standorten bilden die Grundlage der Forschung zu nachhaltigeren Anbausystemen der Zukunft. In Düngungsexperimenten und Anbausystemversuchen werden organische und mineralische Düngungsverfahren sowie biologische und konventionelle Anbausysteme in Bezug auf langfristige Nachhaltigkeit und Resilienz erforscht.

Forschungsschwerpunkte

Naehrstoffverfuegbarkeit_2

Nährstoffverfügbarkeit und Düngung

Eine verbesserte Nährstoffeffizienz in Agrarökosystemen ist eine zentrale Herausforderung in der Agrarforschung. Im Fokus unserer Forschung stehen Pflanzenernährung in verschiedenen Anbausystemen, Hof- und Recyclingdünger, Ertragsreaktionen auf Nährstoffverfügbarkeit und Standorteigenschaften, Mineralisierungsprozesse im Boden und standortangepasste Düngung.

Wissen für die Praxis

Agroscope_GabrielaBraendle_Hofdünger_Gülle_Güllesilo gedeckt_20150720_DSC7462

Politik und Behörden

Wir erarbeiten fachliche Beiträge zu den Grundlagen für die Düngung landwirtschaftlicher Kulturen in der Schweiz (GRUD), zur Nährstoffbilanzierung (z.B. Suisse-Bilanz), zu den Bodenuntersuchungen im Rahmen des Ökologischen Leistungsnachweises (ÖLN) und für die Agrarumweltindikatoren (AUI).

Fernerkundung

Fernerkundung in der Landwirtschaft

Wir erforschen Grundlagen und Standards für sensorbasierte Messungen von Bestandeseigenschaften und erarbeiten Anwendungskonzepte für eine standortgerechte Düngung (Precision Farming) oder zur Umweltbewertung.

Wurzelraum-Teaser.JPG

Nährstoffdynamik im Wurzelraum

Ein tiefgründiges Verständnis von der Wurzelverteilung im Boden, von unterirdischen Stickstoff- und Kohlenstoffeinträgen, sowie deren Residualeffekten ist die Grundlage für ein gezieltes Nährstoffmanagement, eine effiziente Ressourcennutzung und Nachhaltigkeitsbewertung in Agrarökosystemen.

Lehre_1

Beratung und Lehre

Wir unterstützen Umweltlabore, Berater und Verbände bei der Interpretation von Bodenuntersuchungsergebnissen und bei der Ableitung von Düngeempfehlungen. Wir kooperieren mit Hochschulen bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Exkursionen.