Standortcharakterisierung

Bodenphysikalische Parameter geben Hinweise auf den natürlichen Zustand des Bodens und auf bewirtschaftungsbedingte Veränderungen. Diese Daten werden benötigt für

  • Bodenkartierungen
  • Abschätzen der Bodenverdichtung
  • Abschätzen der Bodenerosionsgefährdung
  • Beeinflussung der Befahrung und Bearbeitung auf das Bodengefüge

Bodenbiologische Prozesse sind eine wichtige Komponente der Bodenfruchtbarkeit und spielen eine zentrale Rolle bei dem / der

  • Abbau von organischem Material
  • Humusaufbau
  • Nährstoffumsetzung

Folgende bodenmikrobiologischen Methoden werden als Basisparameter für die Beurteilung der Bodenfruchtbarkeit eines Standorts empfohlen:

  • Mikrobielle Biomasse
  • Basalatmung
  • N-Mineralisierung im Brutversuch

Damit sich die Vielfältigkeit des mikrobiologischen Zustands eines Bodens besser erfassen lässt, kann zusätzlich seine Fähigkeit zum Abbau von organischen Substanzen und die Diversität von Mikroorganismen im Boden untersucht werden.

Probenahme und Probenaufbereitung

Extraktion von Bodenproben

Analyse