Nationale Bodeninformation

Das Erheben von Bodeninformationen, sei es durch eine klassische Bodenkartierung oder im Rahmen von Monitoringprogrammen, steht am Anfang einer vielgliedrigen Wertschöpfungskette. Wissenschaftlich fundierte Bodeninformationen sind für Forschung, Verwaltung und Politik von vielseitigem Nutzen. Das Nationale Bodeninformationssystem NABODAT bezweckt, die Bodendaten aus unterschiedlichen Quellen zusammenzuführen, zu harmonisieren und für weitere Bedürfnisse verfügbar zu machen. NABODAT ist als gemeinsame Fachapplikation von Bund und Kantonen seit 2012, nach mehrjähriger Entwicklungsphase, in Betrieb.

Mit dem Informationssystem NABODAT stehen harmonisierte Bodendaten für unterschiedliche Frage- und Problemstellungen zur Verfügung. In erster Linie dient NABODAT den kantonalen Bodenschutzfachstellen für den täglichen Vollzug im Bodenschutz. Zuverlässige Bodeninformationen sind aber auch  wichtig für Untersuchungen über die zunehmende Bodenversiegelung, zum Klimawandel, zu den Naturgefahren generell und zum Hochwasserschutz im Speziellen, zur Sicherung der Nahrungsmittel­produktion sowie für Anwendungen zum Schutz vor Bodengefahren (Erosion, Bodenverdichtung u.a.) und zur Erhaltung von Bodenfunktionen.

Prozesskette
Abbildung: Prozesskette Bodendaten in der Schweiz mit dem Bodeninformationssystem NABODAT (Servicestelle NABODAT).

Kontakt