Monitoring

nabostandort
Mischprobe
Bodenarchiv

Das Monitoring der Nationalen Bodenbeobachtung NABO hilft, unerwünschte Entwicklungen von Schweizer Böden frühzeitig erkennen zu können. So  leisten unsere Untersuchungen seit 1985 einen wichtigen Beitrag zur Wirkungskontrolle des Umwelt- und insbesondere des Bodenschutzes. Im Speziellen richtet sich der Fokus unserer Arbeiten auf stoffliche Anreicherungen im Boden, die Bodenverdichtung und die Bodenbiolologie.

Nähr- und Schadstoffe reichern sich langfristig in Böden an; diese Prozesse sind jedoch oft schwierig zu erfassen. Daher betreibt die NABO zusätzlich ein indirektes Monitoring - an ausgewählten Standorten erfassen wir Daten zur landwirtschaftlichen Nutzung und können damit Stoffbilanzen ableiten. Die Stoffbilanzierung hilft uns, unerwünschte Entwicklungen im Boden frühzeitig erkennen zu können und ermöglichen uns das Erstellen von Prognosen und Szenarien. Dieses Modellierungsinstrument dient der Vorsorge im Bodenschutz.

Kontakt