Eine Lebensmittel-Challenge mit Agroscope-Wissen gewürzt

Ammann

Wie kann man sich möglichst klima- und umweltschonend ernähren? Die Sendung Einstein von SRF geht in zwei Sendungen dieser Frage nach, am 10. und 17.02.2022 – mit dabei sind Agroscope-Fachleute.

In der ersten Sendung am 10. Februar um 21 Uhr versuchen Testpersonen, ein möglichst nachhaltiges Menü zusammenzustellen. In der zweiten Sendung am 17. Februar um 21 Uhr wird klar, wer es besonders gut hinbekommen hat, wo die Stolpersteine liegen und worauf sich eine gute Wahl begründet. In diversen Interviews geben Fachleuten in beiden Sendungen Hintergrundinformationen preis – mit dabei sind Agroscope-Mitarbeitende.


Ammann

Nachhaltig essen: Das Experiment 2

Wie kann man sich möglichst klima- und umweltschonend ernähren? Die Sendung Einstein von SRF geht in zwei Sendungen dieser Frage nach, am 10. und 17.02.2022 – mit dabei sind Agroscope-Fachleute. (SRF, Einstein, 17.2.2022).

Nemecek

Nachhaltig essen: Das Experiment 1

Wie kann man sich möglichst klima- und umweltschonend ernähren? Die Sendung Einstein von SRF geht in zwei Sendungen dieser Frage nach, am 10. und 17.02.2022 – mit dabei sind Agroscope-Fachleute. (SRF, Einstein, 10.2.2022).


Foodwaste Transport Schiff Flugzeug Foodwaste

Gezielte Importe und weniger Foodwaste reduzieren die Umweltbelastung der Ernährung

Agroscope hat berechnet, dass die Umweltwirkung verbessert werden kann, wenn Nahrungsmittel aus Herkunftsländern importiert werden, in denen die landwirtschaftliche Produktion besonders umweltfreundlich ist. Noch wirksamer ist es, wenn Nahrungsmittelverluste und -abfälle vermieden werden.


Wer weniger Nahrungsmittel wegwirft und seine Ernährung optimiert, schont die Umwelt und berücksichtigt die Empfehlungen gemäss Lebensmittelpyramide besser als heute. Modellierungen von Agroscope zeigen, dass die Umweltwirkungen unserer Ernährung um über 50 Prozent gegenüber der aktuellen Situation gesenkt werden können – und dies auch ohne ganz auf Fleisch zu verzichten. Allerdings werden die Anteile an Getreide, Kartoffeln, Früchten und Nüssen auf unseren Tellern grösser und weiterhin sollten wir auch Milch trinken.

Kontakt

Weitere Informationen

11. Ökobilanzplattform

Ökobilanzen

Die Ökobilanz wurde ursprünglich für industrielle Erzeugnisse und Dienstleistungen konzipiert. Ziel der Forschung von Agroscope ist es deshalb, Methoden zur Ermittlung von Emissionen und Umweltwirkungen zu entwickeln und zu empfehlen, die für landwirtschaftliche Anwendungen benötigt werden.

Umwelt- und ressourcenschonende Ernährung

Ökobilanz der Ernährung

Die Umweltwirkungen unserer Ernährung könnte um über 50 Prozent gesenkt werden, wenn sich die Schweizer Bevölkerung bedarfsgerecht gemäss Lebensmittelpyramide ernährt und weniger Nahrungsmittel wegwirft. Dies zeigen neueste Modellrechnungen von Agroscope.

Letzte Änderung 18.02.2022

Zum Seitenanfang