Weinbau-Versuche von Agroscope – Präsentationen für die Kantone und Degustationen

vitivini-cantons-2019

Agroscope informierte Fachleute aus den Kantonen Genf, Neuenburg, Waadt und Tessin sowie die Ecole de Changins sich über die aktuellen Weinbauversuche. An den insgesamt drei Sitzungen (zwei in Changins und eine in Mezzana) nahmen insgesamt 77 Teilnehmende teil.

Die folgenden neun wissenschaftlichen Themen, die für die Forschungsaktivitäten von Agroscope repräsentativ sind, wurden vorgestellt und mit einer Degustation von 24 Weinen (weiss und rot) illustriert:

  1. Auftreten der marmorierten Baumwanze
  2. Önologische Hefen für Divona
  3. Erziehungsformen bei Pinot noir
  4. Vergleich von fünf neuen Rebsorten
  5. Vinifikationsvarianten von Divico
  6. Wuchskraft der Rebe und Schneiden der Wurzeln
  7. Entlaubung bei Doral
  8. Erziehungsformen bei Divico
  9. Dauer der Gärung bei Gamarello

Der Anlass wurde von Gilles Bourdin, Jean-Laurent Spring, Vivian Zufferey, Thibaut Verdenal, Fabrice Lorenzini, Marie Blackford und Patrick Kehrli organisiert und durchgeführt.

Diese Treffen bieten den Fachleuten Gelegenheit für Austausch und erlauben es Agroscope, die Forschungsthemen auf die Probleme der Winzer auszurichten und geeignete Lösungen zu finden. 

vitivini-cantons-2019-people

Liens

Weinbau Rebberg

Weinbau

Die Weinbau- und Önologieforschung Agroscope soll praktische Probleme der Schweizer Winzer unter Berücksichtigung der regionalen Besonderheiten lösen.

Divona bouteille vigne web

Divona

Divona – eine Hommage an die keltische Göttin der Quellen – trägt zur Förderung des ökologischen Weinbaus bei dank der Verringerung des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln.

Divico_2

Divico

So konnte Agroscope im Jahr 2013 die erste rote Traubensorte mit hoher Resistenz gegen Echten und Falschen Mehltau sowie gegen Graufäule vorstellen: Divico. Diese Rebsorte ergibt Weine mit Gamaret-ähnlicher Qualität.

Letzte Änderung 20.05.2019

Zum Seitenanfang