Referenzlabor L-monozytogenes

Listeria monocytogenes ist ein gefürchteter Krankheitserreger. Listeriosefälle sind zwar nicht häufig, aber von einer hohen Mortalität begleitet. Der Keim kann z. B. im oder auf Rohmilchkäse und im Salat vorkommen und dabei sowohl Einzelerkrankungen als auch grössere Ausbrüche verursachen. Dementsprechend werden die Lebensmittel von den Kantonalen Vollzugsbehörden bezüglich Vorkommen von Listeria monocytogenes gemäss Kriterien der Hygieneverordnung überwacht.

Das NRL Listeria stellt als Bindeglied zwischen dem EU-Referenzlabor für Listeria (ANSES, Paris) und sowohl den Kantonalen Laboratorien als auch dem BLV einen reibungslosen Austausch bezüglich amtlicher Methoden und anderer international relevanter Informationen sicher. Es sind also sowohl wissenschaftlicher Wissenstransfer als auch wissenschaftliche Beratung durch das NRL gefragt.

Wie in allen NRLs wird die Typisierung von Stämmen mittels Vollgenomsequenzierung vorangetrieben und Agroscope beteiligt sich mit Erfolg daran

Ansprechperson