Referenzlabor für E.coli / STEC

VTEC (Verotoxin-bildende E. coli), auch STEC (Shigatoxin-bildende E. coli) genannt, sind eine pathogene Untergruppe des Darmbakteriums Escherichia coli. Seit Längerem ist bekannt, dass diese nicht nur in Hackfleisch, sondern auch in anderen Lebensmitteln wie Rohmilchkäse und Salat vorkommen und dabei sowohl Einzelerkrankungen als auch grössere Ausbrüche verursachen können. Ein Teil der Betroffenen erleidet schwere Erkrankungen wie Nierenversagen oder sogar den Tod. Dementsprechend werden die Lebensmittel von den Kantonalen Vollzugsbehörden bezüglich Vorkommen von VTEC überwacht.

Das NRL VTEC stellt als Bindeglied zwischen dem EU-Referenzlabor für VTEC (am Istituto Superiore de Sanita, Rom) und sowohl den Kantonalen Laboratorien als auch dem BLV einen reibungslosen Austausch bezüglich amtlicher Methoden und anderer international relevanter Information sicher.

Ansprechperson