Gräser- und Kleezüchtung

Futterpflanzenzüchtung Gräser

Krankheitsresistente, ausdauernde und qualitativ hochstehende Futtergräser und Kleearten tragen dazu bei, dass Milch und Rindfleisch wiederkäuergerecht aus Wiesenfutter erzeugt werden können. Die Gräser- und Kleezüchtung soll marktfähige Spitzensorten von einem Dutzend verschiedener Arten liefern.

Futtergräser und Kleearten sind die tragenden Komponenten des Graslands. Für die Ansaat von Wiesen und Weiden in der Schweiz züchten wir die für einen effizienten, qualitätsorientierten Futterbau wichtigsten Arten wie Raigräser, Wiesenschwingel, Rot- und Weissklee.

Die neuen Sorten sollen gegen wichtige Schaderreger resistent sein und gesundes, gut verdauliches Futter liefern. Für weniger günstige Lagen bearbeiten wir eine Auswahl von extensiv nutzbaren, zur Artenvielfalt beitragenden Arten mit geringerer Marktbedeutung, dies zur langfristigen Sicherung eines lokal angepassten Sortenangebots. Viele unserer Gras- und Kleezüchtungen sind in der Schweiz und im nahen Ausland auf den offiziellen Sortenlisten. Sie werden durch unseren Vertragspartner Delley Samen und Pflanzen AG vermehrt und weltweit vermarktet. Ihre Eigenschaften können detailliert unter "Gräser- und Kleezüchtungslisten" abgefragt werden.

 

Ansprechperson

Ansprechperson

Futterbau Sortenpruefung

Samenmischungen, Sortenprüfung

Lebt eine Vielzahl unterschiedlicher Lebewesen (Biodiversität) zusammen in einem Ökosystem, so werden häufig die für den Mensch nützlichen Leistungen des Ökosystems verbessert. Dies geschieht weil sich die unterschiedlichen Lebewesen in ihren Funktionen gegenseitig ergänzen.