Samenmischungen, Sortenprüfung

Knaulgras

Knaulgras: RGT Lovely kommt, Lazuly geht


Agroscope hat 23 Sorten Knaulgras auf ihre Eignung für den Schweizer Anbau geprüft, darunter elf Neuzüchtungen. Von den Neuzüchtungen hat einzig RGT Lovely überzeugt. Die Sorte Lazuly wird ab 2021 nicht mehr empfohlen. 

Agrarforschung Schweiz Nr. 6, Juni 2018 

Futterbau Sortenpruefung

Lebt eine Vielzahl unterschiedlicher Lebewesen (Biodiversität) zusammen in einem Ökosystem, so werden häufig die für den Mensch nützlichen Leistungen des Ökosystems verbessert. Dies geschieht weil sich die unterschiedlichen Lebewesen in ihren Funktionen gegenseitig ergänzen.

Standardmischungen Futterbau

In der Schweiz werden Wiesenpflanzen fast ausschliesslich in Mischungen angesät. Im Ökosystem „Wiesen und Weiden“ bringt die Kombination von verschiedenen Pflanzenarten und Genotypen Vorteile in Bezug auf höhere Produktivität, Stabilität und Nährstoffeffizienz bei einem tieferen Anteil an Unkräutern. Mit dem gezielten Anbau und der Bewirtschaftung von Mischungen werden diese Vorteile im Schweizerischen Futterbau seit Jahrzehnten erfolgreich genutzt. Mit der Entwicklung und laufenden Verbesserung der Standardmischungen für den Futterbau nimmt Agroscope dabei eine zentrale Rolle ein.

Sortenprüfung

Die weltweite Futterpflanzenzüchtung verbessert die Ertragsfähigkeit, die Krankheitsresistenz und die Futterqualität der Zuchtsorten von Gräsern und Klee laufend. Jedoch nur eine geringe Zahl dieser neuen Zuchtsorten ist gut an die Wachstumsbedingungen und die Bewirtschaftung in der Schweiz angepasst. Um die besten Sorten für die Schweiz zu finden müssen deshalb die neuen Zuchtsorten regelmässig unter Schweizer Bedingungen getestet werden. Die Verantwortung für die Sortenprüfung der Futterpflanzen obliegt laut Saat- und Pflanzengutverordnung den Forschungsanstalten Agroscope. Mit gut abgestützten mehrjährigen Sortenversuchen bei unterschiedlichen Freilandbedingungen sucht ART die besten Zuchtsorten für ertragreiche Wiesen. Diese systematische Sortenprüfung ist die Grundlage für die alle zwei Jahre vorgenommene Revision der Liste der empfohlenen Sorten von Futterpflanzen. In der Schweiz werden Wiesenpflanzen fast ausschliesslich in Mischungen angesät. Diese ‚Standardmischungen für den Futterbau’ werden von Agroscope entwickelt und publiziert.

Sortenlisten

Die ‚Liste der empfohlenen Sorten von Futterpflanzen‘ wird von Agroscope periodisch aktualisiert. Dieses Dokument stellt die Grundlage für Standardmischungen und andere Qualitätssamenmischungen von Futterpflanzen dar. Es ist für den Saatguthandel von grosser Bedeutung.

Ansprechpersonen

Publikationen