Maschinenkosten 2021

Maschinenkosten Traktor

Publikation

Die Preise für die Maschinenmiete sind im Vergleich zum letzten Jahr stabil geblieben, obwohl die Anschaffungspreise und der Lohnansatz gestiegen sind. Hingegen sind die Treibstoffpreise gesunken.

Auch wenn die diesjährigen Richtwerte des Maschinenkostenberichts im Vergleich zum letzten Jahr über das Ganze gesehen stabil blieben, soll das nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich doch diverse Einflussfaktoren verändert haben. In einer Kurzumfrage klagten die grossen Landmaschinenimporteure gegenüber dem Jahr 2020 über Lieferengpässe, höhere Transportkosten und deutlich gestiegene Rohmaterialpreise, was insgesamt deutliche Preissteigerungen teilweise bis in den zweistelligen Bereich bei allen Maschinenkategorien zur Folge hatte.

Die Anschaffungspreise für 2021 wurden aufgrund der Rückmeldungen gegenüber 2020 pauschal um 8 % erhöht. Da die publizierten und als Berechnungsgrundlage verwendeten Anschaffungspreise auf dem Mittelwert der letzten 10 Jahre basieren, ist der Effekt auf die Richtwerte gedämpft, zumal letztes Jahr infolge des Eurokurses eine Preisreduktion vorgenommen wurde. Im Jahr 2022 erfolgt wieder eine Vollerhebung der Preise aller Maschinenkategorien, die das wahre Ausmass zeigen wird.

Lohnansatz für Arbeiten in der Landwirtschaft gestiegen

Erstmals seit vielen Jahren wurde der Lohnansatz für Arbeiten innerhalb der Landwirtschaft basierend auf der Lohnstrukturerhebung des Bundes von bisher Fr. 28.− auf neu Fr. 29.− angehoben. Damit steigen bei den meisten Maschinen auch die Wartungskosten.

Einen gegenläufigen Effekt auf den Richtwert haben die weiter gesunkenen Treibstoffpreise für Motorfahrzeuge, wobei der Diesel gegenüber dem Vorjahr im Durchschnitt um 6 Rappen von durchschnittlich Fr. 1.65 auf neu Fr. 1.59 je Liter nachliess. Die Preise für Netze sind um gut 3 % gestiegen, während bei den Folien eine massive Preissteigerung von 25 % festgestellt werden konnte, was sich entsprechend auf die Kosten der Siloballen auswirkt. Neue Marktangebote für Akylatbenzin und Kettenöl für Motorsägen gaben Anlass, deren Preise zu senken.   

In der diesjährigen Ausgabe des Maschinenkostenberichts wurden keine neuen Maschinen übernommen.

Kontakt

Weitere Informationen

Hackgerät_kamera

Maschinenkosten

Maschinen sind in einem hohen Masse für die hohen Produktionskosten der Schweizer Landwirtschaft verantwortlich. Lohnt es sich, eine Maschine zu kaufen oder ist eine Miete oder eine Auslagerung an ein Lohnunternehmen vielleicht sinnvoller? Wir schaffen hierfür die Berechnungsgrundlagen.

Letzte Änderung 08.09.2021

Zum Seitenanfang