Pubblicazioni

Projektnummer: 22.16.19.06.02

Biodiversitätsförderung und Schutz von Ziel- und Leitarten der Umweltziele Landwirtschaft

Eine zentrale Herausforderung ist es, artenreiche Bestände im Rahmen einer produktiven Landwirtschaft unter Einbezug der Herausforderungen durch den Klimawandel zu schützen und fördern. Das Projekt «Biodiversität schützen» hat zum Ziel, innovative Typen der Biodiversitätsförderung zu entwickeln und ihre Wirkung auf die Artenvielfalt zu untersuchen. Mit der Schaffung von standortangepassten Lebensräumen, die landwirtschaftlich genutzt werden, können bedrohte Arten gefördert und geschützt werden. Das vorliegende Projekt möchte bestehende Lücken schliessen und das Potential für die Artenförderung in der Landwirtschaft gezielt erhöhen.

Dazu sollen:

  1. bestehende BFF optimiert und neue BFF entwickelt und hinsichtlich ihrer Wirkung, Akzeptanz, Kosten und Nutzen evaluieren werden,
  2. eine standortangepasste Artenförderung ermöglicht werden,
  3. Synergien zwischen landwirtschaftlicher Produktion, Biodiversität und Ökosystemleistungen maximiert und mögliche Zielkonflikte minimiert werden,
  4. die Biodiversität auf Parzellen- Betriebs,- und Landschaftsebene gemessen und evaluiert werden und Indikatoren in ein Gesamtkonzept zur Messung der Nachhaltigkeit integriert werden.
Name, Vorname Standort
Breitenmoser Stève Changins
Buholzer Serge Reckenholz
Fabian Yvonne Reckenholz
Herzog Felix Reckenholz
Riedel Susanne Reckenholz
van der Meer Markus Reckenholz

Brunner J., Holtdorf l., Fabian Y.
Entscheidungshilfe für Feuchtackerflächen: Anleitung ArcGIS Pro-Tool.
Hrsg. Agroscope, 2024, 12 S.
weitere Sprachen: französisch

Holtdorf L., Roberti G., Fabian Y.
Entscheidungshilfe für Feuchtackerflächen: Anleitung Q-GIS-Tool.
Hrsg. Agroscope, 2024, 13 S.
weitere Sprachen: französisch

Knollová I., Chytrý M., Bruelheide H., Dullinger S., Jandt U., Bernhardt‐Römermann M., Biurrun I., de Bello F., Glaser M., Hennekens S., Buholzer S., Essl F.
ReSurveyEurope: A database of resurveyed vegetation plots in Europe.
Journal of Vegetation Science, 35, (2), 2024, 1-18.

Widmer A., Tamagni L., Wüst C., Paul S. M., Volpe V., Jocher M., Giger R., Dötterl S., Keller T., Leifeld J.
Mitigating greenhouse gas emissions from managed organic soils in the temperate zone by paddy rice cultivation.
In: EGU General Assembly 2024. 14-19 April, Hrsg. European Geosciences Union (EGU), Vienna (AT). 2024, 1.

Glaser M., Dullinger S., Moser D., Wessely J., Chytrý M., Lososová Z., Axmanová I., Berg C., Bürger J., Buholzer S., Buldrini F., Chiarucci A.
Pronounced turnover of vascular plant species in Central European arable fields over 90 years.
Agriculture, Ecosystems & Environment, 361, 2024, 1-11.

Fabian Y., Roberti G., Zorn A., Szerencsits E., Gramlich A.
Die Nutzung von vernässenden Ackerflächen neu denken.
Geomatik Schweiz, 121, (7-8), 2023, 161-164.

Riedel S., Widmer S., Babbi M., Buholzer S., Grünig A., Herzog F., Richner N., Dengler J.
The Historic Square Foot Dataset: outstanding small-scale richness in Swiss grasslands around the year 1900.
Journal of Vegetation Science, 34, (5), 2023, 1-11.

Fabian Y., Roberti G., Herzog F.
Feucht(Acker)Flächen - (k)eine schwierige Entscheidung.
In: Konferenz der Beauftragten für Natur- und Landschaftsschutz (KBNL). 14. Juni, Biel. 2023.
weitere Sprachen: französisch

Fabian Y., Roberti G., Herzog F.
Feucht-(Acker-)Flächen – (k)eine schwierige Entscheidung.
In: 16. Tagung Landmanagement. 18. Januar, Zürich. 2023, 1-15.

Fabian Y., Roberti G., Jacot-Ammann K., Gramlich A., Benz R., Szerencsits E., Churko G., Prasuhn V., Leifeld J., Zorn A., Walter T., Herzog F.
Ripensare l’utilizzo delle superfici coltive periodicamente inondate: Sintesi del progetto «superfici (coltive) umide».
Agroscope Science, 145, 2022, 1-18.

Roberti G., Gramlich A., Benz R., Szerencsits E., Churko G., Prasuhn V., Leifeld J., Zorn A., Jacot-Ammann K., Herzog F., Fabian Y.
Entscheidungshilfe für feuchte und nasse Ackerflächen: Unterstützung bei der Identifikation von Flächen, auf denen Alternativen zur Entwässerung in Betracht zu ziehen sind.
Agroscope Transfer, 449, 2022, 1-68.
weitere Sprachen: französisch | italienisch

Jeanneret P., Pozzi S., Martinez Nunez C.
Spiders indicate delivery of an agri-environment scheme at multiple diversity levels.
Frontiers in Ecology and Evolution, 10, 2022, 1-17.

Fabian Y., Roberti G., Jacot-Ammann K., Gramlich A., Benz R., Szerencsits E., Churko G., Prasuhn V., Leifeld J., Zorn A., Walter T., Herzog F.
Die Nutzung von vernässenden Ackerflächen neu denken: Synthese des Projektes «Feucht(Acker)Flächen».
Agrarforschung Schweiz, 13, 2022, 198-209.
weitere Sprachen: französisch

Glaser M., Berg C., Buholzer S., Buldrini F., Bürger J., Chiarucci A., Chytrý M., Dřevojan P., Follak S., Küzmič F., Lososová Z., Meyer S., Moser D., Pyšek P., Richner N. und weitere
AgriWeedClim database: A repository of vegetation plot data from Central European arable habitats over 100 years.
Applied Vegetation Science, 25, (3), 2022, 1-13.

Holtorf L., Roberti G., Fabian Y.
Entscheidungshilfe für Feuchtackerflächen: Anleitung QGIS-Tool.
Hrsg. Agroscope, Zürich. November, 2022, 11 S.
weitere Sprachen: französisch

Gardein H., Fabian Y., Westphal C., Tscharntke T., Hass A.
Ground-nesting bees prefer bare ground areas on calcareous grasslands.
Global Ecology and Conservation, 39, 2022, 1-13.

Jacot-Ammann K., Brönnimann V., Fabian Y.
Ökologischer Nassreis: Anbauerfahrungen nördlich der Alpen 2021.
Hrsg. Agroscope, Zürich. März, 2022, 32 S.
weitere Sprachen: französisch

Séchaud R., van der Meer M., Fabian Y., Jeanneret P.
What evidence exists on the effect of the main European lowland crop and grassland management practices on biodiversity indicator species groups?: A systematic map protocol.
Environmental Evidence, 11, (27), 2022, 1-9.

Herrera Krings C., Darras K., Hass A., Batáry P., Fabian Y.
Not only hedgerows, but also flower fields can enhance bat activity in intensively used agricultural landscapes.
Basic and Applied Ecology, (63), 2022, 1-13.

Fabian Y., Herzog F., Jacot-Ammann K., Szerencsits E.
Feucht(Acker)Flächen – Keine leichte Entscheidung!
In: Nachhaltigkeitstagung 22. 27. Januar, Agroscope Reckenholz Affoltern Zürich. 2022.

Buholzer S., Marazzi B. Info Flora, Nobis M. WSL; Birmensdorf
Früherkennung von Problemarten z.B. Kanadisches Berufkraut ( Erigeron canadensis).
In: Cercle Exotique; 3. nationalen Neobiota-Tagung. 21.01., Online - Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL). 2022, 1-13.

Precedenti progetti