Die Erfolgsgeschichte der Rebsorte Divico

Divico

Divico erhält am wichtigsten internationalen Weinpreis für pilzwiderstandsfähige Sorten die Goldmedaille. Mit diesen neuen Sorten lässt sich der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln drastisch reduzieren.

Im Jahr 1996 lancierte Agroscope ein Züchtungsprogramm für Rebsorten, die über eine natürliche Resistenz gegenüber echtem und falschem Mehltau sowie gegenüber Graufäule verfügen. Klassische Rebsorten sind empfindlich auf Krankheiten und machen zahlreiche Pflanzenschutzbehandlungen notwendig, um eine qualitativ hochstehende Produktion gewährleisten zu können. Im Gegensatz dazu lässt sich bei den neuen Rebsorten der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln drastisch reduzieren. Der neue Ansatz führte 2013 zur Markteinführung der ersten roten Rebsorte Divico, auf die 2018 die weisse Rebsorte Divona folgte. 2020 haben fünf Divico-Weine am wichtigsten internationalen Weinpreis für pilzwiderstandsfähige Sorten eine grosse Goldmedaille erhalten.

Medienmitteilung

07.12.2020

Die Erfolgsgeschichte der international ausgezeichneten Agroscope Rebsorte Divico

Im Jahr 1996 lancierte Agroscope ein Züchtungsprogramm für Rebsorten, die über eine natürliche Resistenz gegenüber echtem und falschem Mehltau sowie gegenüber Graufäule verfügen. Klassische Rebsorten sind empfindlich auf Krankheiten und machen zahlreiche Pflanzenschutzbehandlungen notwendig, um eine qualitativ hochstehende Produktion gewährleisten zu können. Im Gegensatz dazu lässt sich bei den neuen Rebsorten der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln drastisch reduzieren. Der neue Ansatz führte 2013 zur Markteinführung der ersten roten Rebsorte Divico, auf die 2018 die weisse Rebsorte Divona folgte. 2020 haben fünf Divico-Weine am wichtigsten internationalen Weinpreis für pilzwiderstandsfähige Sorten eine grosse Goldmedaille erhalten.

Weitere Informationen

Divico_2

Divico

So konnte Agroscope im Jahr 2013 die erste rote Traubensorte mit hoher Resistenz gegen Echten und Falschen Mehltau sowie gegen Graufäule vorstellen: Divico.

Agroscope_CaroleParodi_-3014

Weinbau: «Null Behandlungen» sind das Ziel

Die Markteinführung der ersten Rebsorten, bei denen auf Fungizide verzichtet werden kann, wird in acht bis zehn Jahren erwartet.

Letzte Änderung 08.12.2020

Zum Seitenanfang