Bioinformatik-Methoden entwickeln, um Mikrobiome gezielt nutzen zu können

Mikrobiome

Die mikrobielle Biodiversität hat eine fundamentale Bedeutung für die Funktion von Ökosystemen. Mikrobiome (MB), d.h. die Gesamtheit der Mikroorganismen (Bakterien, Pilze, Archaeen, Viren), können z.B. die Pflanzen- und Tiergesundheit unterstützen, die natürliche Schädlingskontrolle verbessern, die Nährstoffkreisläufe beschleunigen oder die Veredelung landwirtschaftlicher Erzeugnisse durch Fermentation ermöglichen.

Zur umfassenden Beschreibung, Aufklärung von Wirkmechanismen und späteren gezielten Nutzung von Mikrobiomen oder einzelner MO im Sinne einer integrierten Produktion sind Kompetenzen der bioinformatischen Datenanalyse und -integration zwingend notwendig. Dies umfasst die Prozessierung, Analyse und Integration von Metagenom-, Genom-, Expressions- und weiteren Functional Genomicsdaten.

Responsabile del progetto

Informazioni sul progetto

URL per l'accesso diretto