Neue Technologien in der Züchtung bringen Chancen und Risiken für Nützlinge

18-16-19-08-01

Pflanzen, die mit biotechnologischen Methoden erzeugt wurden, können die landwirtschaftliche Praxis erleichtern, Erträge steigern und die Umweltbelastung durch chemische Pestizide reduzieren. Für eine nachhaltige Nutzung dieser Pflanzen müssen Nebenwirkungen, unter anderem auf die Biodiversität, minimiert werden.

Agroscope untersucht die ökologischen Auswirkungen von Pflanzen mit neuen Eigenschaften schwerpunktmässig auf Nützlinge und analysiert, wie diese Pflanzen bestehende Produktionssysteme verbessern könnten. Hierfür entwickelt Agroscope Methoden und erforscht Interaktionen zwischen Pflanzen, Herbivoren und nützlichen Arthropoden im Labor, im Gewächshaus und im Freiland auf der Protected Site.

Informazioni complementari

Protectedsite Kartoffeln

Sito protetto per sperimentazione in campo con piante geneticamente modificate

Agroscope gestisce un campo sperimentale protetto (protected site) presso la stazione di ricerca di Reckenholz (Zurigo), al fine di permettere ai ricercatori di condurre esperimenti in campo aperto con piante geneticamente modificate. Questi esperimenti hanno lo scopo di valutarne il potenziale ed i limiti.

Responsabile del progetto

Informazioni sul progetto

Numero del progetto:
18.16.19.08.01

Titolo del progetto:
Chancen und Risiken neuer Züchtungstechnologien für die funktionelle Biodiversität von Arthropoden

Campo di ricerca strategico:
Biodiversita

Precedenti progetti

URL per l'accesso diretto