Automazione e impostazione del lavoro

Responsabile Gruppo di ricerca

Sostituta

Collaborazione

Progetti di ricerca

18-11-20-03-01

Arbeitswirtschaftliche Kennzahlen

Schwachstellen erkennen und Arbeitsabläufe optimieren – nur so kann die knappe und teure Ressource Arbeit bestmöglich genutzt werden. Detaillierte Kenntnisse des Arbeitszeitbedarfs von landwirtschaftlichen Tätigkeiten liefern hierfür die Grundlage. Neue Technologien sollen die Arbeitsabläufe noch produktiver machen und helfen, die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Landwirtschaftsbetriebe weiter zu verbessern.

18-11-20-03-02

Digitalisierung in der Milchproduktion

Wie verbessert man das Tierwohl und macht Arbeitsabläufe effizienter? Agroscope erarbeitet Grundlagen zur Digitalisierung in der Milchproduktion. Dies trägt zu einer effizienteren und tiergerechteren Landwirtschaft bei. Optimierte Weidewirtschaft sowie smarte Systeme zum Gesundheitsmonitoring bieten ein grosses Potenzial für Verbesserungen der Tierhaltung zugunsten von Mensch und Tier.

18-11-20-03-03

Bewertung der maschinellen Milchgewinnung

Die maschinelle Gewinnung der Milch muss sowohl das Tierwohl als auch die Wirtschaftlichkeit und die Qualitätssicherung berücksichtigen. Dies kann nur durch optimale Schnittstellen zwischen Tier und Technik gewährleistet werden. Agroscope strebt mit seiner Forschung eine tiergerechte Melktechnik an.

18.14.20.03.04

Geruchsimmissionen aus der Nutztierhaltung

Geruch aus der Tierhaltung kann für Anwohnerinnen und Anwohner belastend sein – bei lokaler Strömung mit einer grösseren Reichweite der Geruchsausbreitung. Agroscope entwickelt Methoden für eine gezieltere Standortbewertung, um die Art und Lage des Betriebs am konkreten Standort besser zu berücksichtigen. Davon lassen sich Empfehlungen für die Planung von Tierhaltungsanlagen, zur Standortwahl und zur Vermeidung von Geruchsbeschwerden ableiten.