Kulturenreproduktion

Leitung Forschungsgruppe

Stellvertretung

Mitarbeitende

Die Mitarbeitenden der Forschungsgruppe Kulturen sind verantwortlich für die Produktion und den Versand von kommerziellen Kulturen, für die Einführung neuer Kulturen im Sortiment sowie für die Qualitätskontrolle. Die Qualitätskontrolle stellt die Einhaltung der Spezifikationen sicher und ist für die Freigabe der Kulturen zuständig. Das Team „Prozessengineering“ realisiert neue Produktionseinheiten und nimmt die Anlagen für die Herstellung der Kulturen in Betrieb. Die Planung, Organisation und Ausführung von diversen Dienstleistungen im Bereich Technik sind ein wichtiger Bestandteil des Aufgabenbereichs vom Technisch-Logistischen Service Liebefeld.

Kulturenkonservierung

Kulturen_1

Die Kernkompetenz liegt in der Entwicklung von effizienten Schutzmitteln sowie der Charakterisierung und Bestimmung der Gefriertrocknungsparameter von Starterkulturen. Dazu gehört auch die Analyse der hergestellten Pulver. Neben der Zellzahl und Aktivität der Kulturen werden dabei auch die wichtigsten physikalischen Parameter bestimmt. Die Mitarbeitenden beschäftigen sich mit der Entwicklung von gefriergetrockneten Starterkulturen. Die Arbeiten beinhalten die Herstellung der Biomasse im Pilotmassstab, die Pelletierung und, mit Schwergewicht, die Optimierung der Gefriertrocknung. Die Biomasse wird dabei nach den durch die Fermentertechnologie entwickelten Prozessen hergestellt. Umgekehrt unterstützt das Labor die Fermentertechnologie bei der Medienoptimierung im Hinblick auf die Lyophilisation. Hier besteht eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Labors.

Produktion und Distribution

Kulturen_2

Das Team ist zuständig für die Herstellung, Abfüllung, Verpackung und den Versand der Agroscope-Kulturen, die grösstenteils in den ca. 600 traditionellen Schweizer Käsereien eingesetzt werden. Wöchentlich werden rund 2000 Fläschchen à 80 ml produziert. Das Sortiment umfasst rund 40 verschiedene Kulturen, wobei das Spektrum von thermophilen Rohmischkulturen über definierte mesophile Kulturen sowie Propionsäurebakterien- und Oberflächen-Mischkulturen bis zu fakultativ heterofermentativen Kulturen reicht. Diese Arbeiten erfolgen mittels moderner Fermenter und Produktionsanlagen. In naher Zukunft wird auch die Herstellung gefriergetrockneter Kulturen einen wichtigen Teil der Produktion einnehmen. Der Bereich Kulturenproduktion ist nach ISO 9001:2000 zertifiziert und erfüllt für einen Grossteil der Kulturen die BIO SUISSE - Richtlinien.

Engineering

Das Team realisiert Hygiene- und Reinraumkonzepte für die Produktion gefriergetrockneter und flüssiger Kulturen. Die Beschaffung der Anlagen erfolgt nach dem Prinzip der „Qualität by Design". Die Anlagen werden nach dem Validierungsprinzip in Betrieb genommen (V-Model) und für die GMP-konforme Produktion von Kulturen qualifiziert und validiert.