Modellerweiterungen

Modellerweiterungen_de
Verknüpfung zwischen SWISSland- und Ökobilanz-Tool

Die Resultate von SWISSland können als Inputs anderer Modelle dienen, um beispielsweise die Auswirkungen bestimmter agrarpolitischer Szenarien auf die Bodenfunktionen oder auf die Ökobilanz der Landwirtschaft zu analysieren. Sowohl ökonomische als auch ökologische Modelle gehen von den Produktionsaktivitäten eines Systems aus. Allerdings prüfen sie verschiedene Effekte: SWISSland analysiert die monetären Auswirkungen und das Entscheidungsverhalten der Modellagenten bei sich ändernden Rahmenbedingungen, während Umweltmodelle Auskunft über die Auswirkungen hinsichtlich ökologisch wichtiger Kenngrössen geben. Im Speziellen untersucht die Ökobilanz direkte und indirekte Energie- und Stoffflüsse und deren Auswirkungen auf bedeutende Umweltbereiche.
Zur Ermittlung der Umweltwirkungen kann SWISSland über ein Outputtool an eine Ökobilanzierungssoftware gekoppelt werden. Eine Rückkopplung zum Modell aufgrund der Resultate aus der Ökobilanzierung ist jedoch nicht möglich. Entscheidungsoptionen der Agenten, beispielsweise eine Umstellung auf besonders ressourcenschonende oder klimafreundliche Anbauverfahren, sowie die damit verbundenen ökologischen Auswirkungen, sind bisher nicht modelliert.