Datenoutput

Das Modell SWISSland optimiert die Produktion der einzelnen Agenten, ausgerichtet auf das Einkommen und die bisherigen Betriebszweig-Präferenzen der Betriebsleiterfamilie, und ermittelt nach der Interaktion zwischen Angebots- und Marktmodul sektorale Kenngrössen. Dazu gehören in erster Linie Produktmengen, Flächennutzungs- und Arbeitskräfteentwicklung, Einkommensentwicklung nach Landwirtschaftlicher Gesamtrechnung, sektorale Input- und Outputfaktoren zur Berechnung der Umweltwirkungen sowie wichtige Strukturkennzahlen, wie Anzahl Betriebe, Betriebsgrössen- und Betriebstypen oder Anzahl Betriebe, die ihre Landbauform wechseln.

Outputgrössen des Angebotsmoduls

Output_angebot_de

Die Outputgrössen für die Ex-ante-Analysen und deren Aggregationsgrad hängt in besonderem Masse von den Wünschen der Auftraggeber unserer Berechnungen ab. Eine Auswahl dieser Parameter wird in der Regel in den Berichten für die Bundesverwaltung oder in Artikeln in Zeitschriften veröffentlicht.

Outputgrössen des Nachfragemoduls

Output_nachfrage_de