SWISSland - StrukturWandel InformationsSystem Schweiz

SWISSland Teaser

Das Modellsystem SWISSland bildet die Angebots- und Nachfragemengen der landwirtschaftlichen Rohprodukte im Agrarsektor der Schweiz ab und projiziert deren zukünftige Entwicklungen unter Berücksichtigung des (Netto)-Aussenhandels mit Agrargütern auf dem Weltmarkt.

Swissland dient dazu, die Folgen von agrarpolitischen Massnahmen, die Wirkungen von internen und externen Markteinflüssen sowie die Effekte der für die Alpenregion spezifischen, heterogenen Standortbedingungen auf die Einkommensentwicklung, den Strukturwandel und die Flächenbewirtschaftung im schweizerischen Agrarsektor abzuschätzen.

SWISSland wurde von der Forschungsgruppe Sozioökonomie, Strategischer Forschungsbereich “ Wettbewerbsfähigkeit und Systembewertung (WFS)“, Agroscope in Tänikon entwickelt. Es wird seit 2011 zur Analyse agrarpolitischer Fragestellungen eingesetzt und dient primär als Instrument für die Politikberatung.

Modellsystem_d
Ziele des Modellsystems SWISSland

URL für Direktzugriff

Projektleitung

Modellstruktur, Homepage und Dokumentation

Optimierung und Kalibrierung Angebotsmodul

Optimierung und Kalibrierung Nachfragemodul

Interaktion und Hardware

Hochrechnung Agrarsektor und Umweltindikatoren

Partner