Digitalisierung macht Milchproduktion nachhaltiger und effizienter

18-11-20-03-02

In der Milchproduktion nimmt der Einsatz von Sensoren eine zunehmende Bedeutung ein. Sensoren geben in der Innenwirtschaft unter anderem Auskunft über das Tierverhalten, den Tieraufenthalt und die Milchleistung. An der Schnittstelle zur Aussenwirtschaft, im Futterbau und beim Weidemanagement stehen Daten zur Futterqualität im Vordergrund.

Die Verknüpfung dieser beiden Aspekte bietet ein enormes Potential, um die Tierhaltung effizienter und tiergerechter zu gestalten. Hierbei liegen die Schwerpunkte auf der Weiterentwicklung von Weidetechnologien und dem Gesundheitsmonitoring.

Projektleitung

Projektinformationen

Projektnummer:
18.11.20.03.02

Projekttitel:
Digitalisierung der graslandbasierten Schweizer Milchproduktion – Nachhaltigkeit durch technologieoptimierte, smarte Milchproduktionssysteme

Strategisches Forschungsfeld:
Smart Farming

URL für Direktzugriff