Erfassen von Bewirtschaftungs- und Nutzungsdaten von NABO-Parzellen

Seit 1985 werden jährlich die Bewirtschaftungs- und Nutzungsdaten an ausgewählten, landwirtschaftlich genutzten NABO-Parzellen direkt von den Landwirten erhoben. Insofern liegen nun wertvolle Zeitreihen für 28 Ackerbau-, 11 Graslandstandorte und 8 Standorte mit Spezialkulturen (Obst- und Rebbaustandorte) vor.

Modelling_Karte
Abbildung: NABO-Standorte, an denen seit Mitte der 1980er-Jahre jährlich die Bewirtschaftungsdaten erfasst werden.

Die von den Landwirten deklarierten Bewirtschaftungsangaben werden geprüft, harmonisiert und als Datengrundlage mit der Agrotech-Software erfasst. Daraus resultiert für jede Parzelle eine einheitliche, jährlich validierte Bewirtschaftungsliste, die mit einem einheitlichen Codeschlüssel für landwirtschaftliche Hilfsstoffe ergänzt ist. Aktuell liegen rund 30-jährige Zeitreihen für etwa 50 NABO-Parzellen vor, mit Detailangaben zur Düngepraxis (Mineral- und Hofdünger, Düngeintensität), zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln und zur Fruchtfolge. Diese Bewirtschaftungsdaten sind für verschiedene Fragestellungen hinsichtlich Bodenfunktionen, Bodengefahren sehr wertvoll und stellen die Basis für viele Umweltmodelle dar.

Publikationen

Kontakt