Stickstoff- und Phosphoremissionen aus der Landwirtschaft vermindern, um Gewässer zu schonen

18.14.19.02.01

Stickstoff(N)- und Phosphor(P)-Verluste aus der Landwirtschaft beeinträchtigen nach wie vor die Oberflächengewässer und das Grundwasser der Schweiz. Wir erarbeiten in diesem Projekt in Lysimeter- und Feldversuchen wissenschaftliche Grundlagen zu den wichtigsten Verlustpfaden (Abschwemmung, Erosion, Drainage, Auswaschung) und testen praxistaugliche Massnahmen zur Verminderung der Stoffeinträge in die Gewässer.

Die gewonnenen Forschungsdaten und -erkenntnisse dienen einerseits der landwirtschaftlichen Beratung und Praxis, andererseits bilden sie eine Grundlage für die Weiterentwicklung von Simulationsmodellen und von Ökobilanzierungsinstrumenten. Weitere Arbeiten im Bereich der Politikberatung und des Gesetzesvollzugs dienen verschiedenen Behörden, primär dem BLW und dem BAFU.

Projektleitung

Projektinformationen

Projektnummer:
18.14.19.02.01

Projekttitel:
Reduktion landwirtschaftlicher Stickstoff- und Phosphoreinträge in die Gewässer der Schweiz

Strategisches Forschungsfeld:
Nachhaltigkeit und Ökoeffizienz
 

Frühere Projekte

URL für Direktzugriff