«IP+»: Forschung für eine Reduktion des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln in Ackerkulturen

18-16-19-06-04

Der Aktionsplan Pflanzenschutzmittel, dessen Ziel die Risikoreduktion und nachhaltige Anwendung von Pflanzenschutzmitteln ist, sieht den kombinierten Einsatz von nicht-chemischen Bekämpfungsmassnahmen vor. Die Strategien des integrierten Pflanzenschutzes sollen neue Ansätze vorschlagen, bei denen Methoden wie die biologische Schädlingsbekämpfung durch Schutz oder durch Bestandstützung, die Bodenbedeckung, Zwischenfrüchte und Mischkulturen, eine reduzierte Bodenbearbeitung usw. kombiniert werden.

«IP+» wird diese Strategien durch gemeinsame Innovation in einem Netzwerk innovativer Landwirtschaftsbetriebe im Rahmen von Anbausystemen gemäss den Grundsätzen der Agrarökologie und der konservierenden Landwirtschaft umsetzen.

Weitere Informationen

Projektleitung

Projektinformationen

Projektnummer:
18.16.19.06.04

Projekttitel:
Agrarökologische Systemforschung für die Reduktion von Pflanzenschutzmittelanwendungen im Ackerbau

Strategisches Forschungsfeld:
Biodiversität

Frühere Projekte

URL für Direktzugriff