Biodiversität im Einsatz gegen Schädlinge in Dauerkulturen

18-16-19-08-02

Halbnatürliche Lebensräume wie Hecken, Baumbestände und Blühstreifen weisen gegenüber der bewirtschafteten Fläche oft eine höhere Artenvielfalt auf und erbringen eine erhöhte Ökosystemdienstleistung.

Agroscope erfasst mittels Freilanderhebungen, Experimenten in Feld und Labor sowie Modellierungen Vorkommen und Ansprüche ausgewählter Schad- und Nutzarthropoden. Die Kenntnisse tragen zur Gestaltung einer Agrarlandschaft bei, welche das Auftreten und die Verbreitung von Schädlingen unterdrückt und die positiven Aspekte der Biodiversität maximal zur Geltung bringt. So erhält Agroscope nachhaltig die Landschaftsqualität und sichert eine wettbewerbsfähige Produktion hochwertiger, pflanzlicher Erzeugnisse.

Projektleitung

Projektinformationen

Projektnummer:
18.16.19.08.02

Projekttitel:
Natürliche Schädlingsregulation in Dauerkulturen

Strategisches Forschungsfeld:
Biodiversität

Frühere Projekte

URL für Direktzugriff