Züchtung der Rebe für einen nachhaltigen Weinbau

Divico_2

Identifikation, Züchtung und Verbreitung von Klonen (oder Selektionen) der einheimischen oder traditionell in der Schweiz angebauten Sorten mit agronomisch und oenologisch interessanten Eigenschaften mit dem Ziel, eine breite intravarietale Vielfalt zu erhalten.

Züchtung neuer roten Rebsorten (V. vinifera), die resistent gegenüber Botrytis sowie an die Bedingungen des Schweizer Weinbergs angepasst sind und die Kelterung von besonderen und qualitativ hochstehenden Weinen erlauben (Assemblage-Weine, Rebsortenweine).

Zucht von neuen, interspezifischen (insbesondere roten) Sorten mit einer guten Resistenz gegenüber Pilzkrankheiten (falscher Mehltau, echter Mehltau, Botrytis) sowie einem hohen oenologischen Potenzial.

Bewahrung der Primärsammlung und Verbreitung der von Agroscope gezüchteten Rebsorten und Klone über die Schweizer Zertifizierung.

Agronomische und oenologische Tests der neuen und klassischen Rebsorten (sowie ihrer Klone), die für den Schweizer Weinberg von Interesse sein können.

Unterhalt einer ampelographischen Referenzsammlung, Aufrechterhaltung von Grundkenntnissen der Ampelographie und Aufrechthaltung der Biodiversität der Rebe in der Schweiz.

Erforschung des agronomischen, analytischen und oenologischen Einflusses gewisser Viren (einzeln oder im Verbund).

Verantwortlich

Forschungsgruppe

Projektinformation

Projekttitel:
Klonzüchtung, Züchtung neuer Rebsorten, Erhaltungszüchtung und Produktion von Basismaterial für die Zertifizierung, Sortenprüfung, Erhaltung von Rebsortensammlungen, ampelographische Studien

Ausgewählte Publikationen