Züchtung von Futtergräsern und Kleearten

Futterpflanzenzüchtung Weissklee

Die Ziele eines vielfältigen Futterbaus als zentrale Komponente nachhaltiger Produktionssysteme können nur verwirklicht werden mit lokal angepassten, konkurrenzstarken und ausdauernden Sorten, die gegen die wichtigsten Schaderreger resistent sind.

Aufbauend auf der genetischen Vielfalt in einheimischen natürlichen Populationen, züchten wir Futtergräser und Kleearten für den Anbau unter schweizerischen Verhältnissen. Unsere Sorten sollen speziell für den biologischen Landbau geeignet sein. Unterstützt durch Methoden der molekularen Diagnostik und phytopathologische Arbeiten, werden die bestgeeigneten Genotypen ausgelesen und zu Sorten für den qualitätsbetonten Schweizer Futterbau entwickelt.

Verantwortlich

Forschungsgruppe

Projektinformation

Projekttitel:
Züchtung von Futtergräsern und Kleearten für einen nachhaltigen Kunstfutterbau, speziell auch für den Biolandbau