Weizen- und Sojazüchtung, genetische Ressourcen

Ackerpflanzenzüchtung Weizen Genressourcen

Agroscope zielt darauf ab, durch Auswahl leistungsstarke Sorten bereitzustellen, die sich so gut wie möglich in eine Agrarpolitik einfügen lassen, welche die Wahrung der Umweltverträglichkeit und die Qualität des Produktes fördert. Daher wird viel Gewicht auf die Verbesserung der genetischen Resistenz gegen Pilzerkrankungen gelegt, mit dem Ziel einer Kombination von Resistenzen gegen sieben in der Schweiz auftretende Hauptkrankheiten. Das Labor für Getreidepathologie unterstützt die Auswahlbemühungen durch Überwachung der Virulenzen, durch Forschungen bezüglich Fusariose (Genmechanismen, Diagnostik) sowie durch die Züchtung von Zuchtpflanzen für die Auswahlprogramme. Das Auswahlmaterial wird im Feldversuch getestet und systematisch künstlich infiziert. Wenn für eine Eigenschaft die Beurteilung des Phänotyps schwierig, unmöglich oder mit hohen Kosten verbunden ist, sind molekulare oder biochemische Marker bei Züchtungsprogrammen für Weizen- und Sojasorten ein wichtiges Hilfsmittel.

Hinsichtlich des Weizens wird das Gewicht darüber hinaus auf die Klassen von höchster Backqualität (Top und I) gelegt, so dass unsere Züchtungen weitgehend von der verarbeitenden Industrie angenommen werden.

Der Proteingehalt von Tritical, die klimatische Anpassung von Soja an unsere grenzwertigen Klimabedingungen sowie seine Eigenschaft, ein Nahrungsmittel zu werden (Tofu, "Milch"), sind weitere Faktoren, die unsere Programme berücksichtigen.

Diese Ziele bezüglich Resistenz und Qualität sorgen dafür, dass die Züchtungen von Agroscope sowohl im biologischen als auch im konventionellen Anbau in der Schweiz und auf internationalen Märkten geschätzt werden.

Erhaltung, Beschreibung und Verwaltung genetischer Ressourcen von landwirtschaftlichen Arten und Gemüsepflanzen

  • Langfristige Sicherung des Erhalts der genetischen Ressourcen.
  • Regeneration aller Maisarten
  • Fortsetzung der Regeneration und des langfristigen Erhalts anderer Getreidearten und Gemüsepflanzen
  • Schaffung einer Datenbank aller phytogenetischen Ressourcen von Getreidearten und Gemüsepflanzen
  • Umsetzung des Abkommens von Rio über die Artenvielfalt sowie des nationalen Massnahmenplans zwecks Erhalt und nachhaltiger Nutzung der genetischen Ressourcen für die Ernährung und die Landwirtschaft

Verantwortlich

Forschungsgruppe

Projektinformationen

Projekttitel:
Weizen- und Sojazüchtung, genetische Ressourcen

Partner