Nachhaltiger Pflanzenschutz südlich der Alpen

Sud-des-Alpes

Die Bodeneigenschaften sowie die klimatischen und ökologischen Bedingungen sind in den Regionen südlich der Alpen anders als in den übrigen Regionen der Schweiz. Folglich sind die Pflanzenschutzprobleme in diesen Regionen spezifisch, oder sie sind in ihrer Häufigkeit und ihrem Ausmass verstärkt. Ausserdem begünstigt die gegen den Süden geöffnete geographische Lage zusätzlich das Eindringen von neuen Schadenorganismen. Die Überwachung des Territoriums und die rasche Reaktion beim Auftauchen von neuen Schadenorganismen sowie die spezifische Erforschung der Pflanzenschutzproblematik dieser Regionen spielen eine vorrangige Rolle. Das Projekt berücksichtigt diese Situation.

Verantwortlich

Forschungsgruppe

Projektinformation

Projekttitel:
Pflanzenschutz bei Spezial- und Ackerkulturen sowie invasive Pflanzen südlich der Alpen

Sud-des-Alpes-2

Südlich der Alpen - Tessin

Invasive neophytische Pflanzen, Maiswurzelbohrer, Goldgelbe Vergilbung, Fusariose und Mykotoxine, Pflanzenschutz in gedeckten Gemüsekulturen