Kanadisches Berufkraut (Conyza canadensis)

10_slide22_ERICA_testserre.JPG

Aktueller Stand der Resistenzentwicklung in der Schweiz

In Populationen des Kanadischen Berufkrauts ist, seit Beginn des Monitorings 2011, nur ein Wirkmechanismus von Herbizid Resistenzen betroffen.

Seit 2020 wurden im Wallis einige Fälle von Glyphosat Resistenz (HRAC 9) bestätigt.

Eigenschaften der Pflanze

Kanadisches Berufkraut (Conyza Canadensis)

Zweijährige, im Herbst blühende, zweikeimblättrige Art aus der Familie der Asteraceae.

Betroffene Ackerkulturen

Alle Arten von Kulturen, aber hauptsächlich mehrjährige Kulturen, Brachflächen sowie Parzellen- und Strassenränder

Günstige Bedingungen

Wenig diversifizierte Fruchtfolgen, wenig intensive Bodenbearbeitung

Standort

 

Leichte, wenig salzhaltige, basische, kalkhaltige Böden. Sonnige Lagen. Zeigerpflanze für degradierte und ausgelaugte Mineralböden. Böden mit Sauerstoffmangel aufgrund von Verdichtung oder Verschlämmung

Zeitpunkt der Keimung

Ganzjährig

 

Bestäubung

Hauptsächlich Selbstbestäubung, aber auch Kreuzbestäubung über den Wind

EPPO-Code

ERICA

Kontakt

Widerstandskarten der Schweiz

11_slide22_2021_ERICA_A