Feuerbrand – Erwinia

Quarantaeneorganismen Feuerbrand
© David Szalatnay, Strickhof ZH

Der Feuerbrand wird durch das Bakterium Erwinia amylovora verursacht. Es befällt Kernobst wie Apfel- und Birnbäume und verwandte Wild- und Ziergehölze. Feuerbrand wurde 1957 nach Europa (Grossbritanien) eingeschleppt und ist mittlerweile in fast allen europäischen Staaten zu finden.

Feuerbrand wurde 1989 das erste Mal in der Schweiz beobachtet. In der Deutschschweiz, insbesondere in den Kantonen St.Gallen, Thurgau und Luzern sind schon etliche Obstanlagen stark befallen worden. In der Westschweiz wurde ebenfalls Feuerbrand gefunden, doch in weitaus geringerem Masse und vor allem auf Ziergehölzen.

Es handelt sich um eine Quarantänekrankheit, für die eine Meldepflicht an die kantonalen Pflanzenschutzdienste besteht.Feuerbrand hat eine so grosse Wichtigkeit erlangt, dass bei Agroscope in Wädenswil eine eigene Arbeitsgruppe besteht, die sich mit Beratung, Prognosedienst, Laboranalysen und Forschung beschäftigt.

Weitere Informationen