Projektorganisation

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) hat Anfang 2020 zur Initialisierung von Projekten zur Züchtung ökologisch und qualitativ hochwertiger Nutzpflanzen sowie von Projekten zur Prüfung von Sorten in Anbauversuchen unter den Verhältnissen der verschiedenen Landesgegenden aufgerufen (Motion Hausammann 18.3144).

Das vom Schweizer Obstverband beantragte Projekt wurde am 29.4.2020 bewilligt und läuft bis 13.8.2024 (4 Jahre).

Projektleitung

Der Schweizer Obstverband SOV macht die Projektkoordination und das Sekretariat. Er ist verantwortlich für Finanzen, Verträge, sowie für das termingerechte Reporting gegenüber dem BLW. Der SOV ist Schnittstelle und Koordinator für alle Projektpartner und sichert die Vernetzung in die gesamte Wertschöpfungskette Obst.

Die fachliche Projektleitung liegt bei Agroscope. 

Das Projekt wird von der Begleitgruppe getragen, bestehend aus je einem Vertreter, respektive einer Vertreterin der beteiligten Gremien und Partner (s.u.). Die Begleitgruppe trifft sich jährlich für die Einschätzung des Projektfortschritts, für den Austausch und für die Planung des weiteren Projektverlaufs.

Finanzierung

RESO wird durch die Finanzhilfe des BLW und mit Eigenleistungen der Projektpartner finanziert. Das BLW übernimmt rund 2/3 der Kosten. 

Begleitgruppe 

Schweizer Obstverband: Projektkoordination und Wissenstransfer
Agroscope: fachliche Projektleitung
FiBL
Fenaco
Tobi Seeobst
Kant. Fachstelle St. Gallen

Partner 

swisscofel
Bio Suisse
Kant. Fachstelle Obst & Beeren Zürich
Union Fruitière Lémanique UFL
Sortennetzwerke
Fachkommission Obstsortenprüfung
Bio Sortenteam
Sortenteam Steinobst

Ansprechperson

Letzte Änderung 16.08.2021

Zum Seitenanfang