Zertifizierung und Nuklearstock

Nueklearstock
Beatrix Buchmann und Markus Bünter im Nuklearstock für Obstgehölz

Neue Pflanzenpass- und Zertifizierungsketten für Obstgehölz

Grafik Pflanzenpass

Seit dem 1. Januar 2020 gilt in der Schweiz ein neues Pflanzengesundheitsrecht. Mit strengeren Vorschriften und einer Stärkung der Präventionsmassnahmen wird der Schutz von Pflanzen vor besonders gefährlichen Schadorganismen verbessert.


Der Nuklearstock in Wädenswil dient der Bereitstellung und Produktion von gesundem, sortengeprüftem und anerkanntem Vermehrungsmaterial für Obst. Die Nuklearstock-Bäume wurden von Agroscope auf Virus- und Phytoplasmenfreiheit geprüft. Es handelt sich dabei um Ausgangsmaterial für zertifiziertes Obstgehölz. Damit wird die Basis für einen erfolgreichen Obstbau in der Schweiz geschaffen.

Downloads der Wegleitungen zum Nuklearstock für Obstgehölze

(Empfehlung: Bitte Antragsformular ausdrucken und nach dem Ausfüllen per Post oder Fax an Agroscope in Wädenswil senden)

URL für Direktzugriff

Verantwortlich

Projektinformationen

Anerkennung (Zertifizierung) von Obstgehölzen

Die Zertifizierung schafft einen echten Mehrwert, weil neben der Virus- und Phytoplasmenfreiheit eine ganze Anzahl bekannter Schadorganismen (Qualitäts-Schadorganismen) kontrolliert wird. Die Verwendung von zertifiziertem Pflanzgut ist die beste Garantie für gute Qualität und eine erfolgreiche, dauerhafte Produktion - für Obstproduzenten ein Muss!

Für Baumschulen ist die Zertifizierung ein freiwilliger Zusatz zum gesetzlich vorgeschriebenen Pflanzenpass.