Anerkennung und Zertifizierung von Obstgehölz und Reben mit der Produktion und Bereitstellung von Vorstufen-Edelreisern im Nuklearstock

Nuklearstock Obst und Wein

Durch Viren und Phytoplasmen verursachte Krankheiten sind hartnäckig und lassen sich nicht vollständig bekämpfen. Einige dieser Krankheiten treten in Weinbergen und Obstgärten häufig auf. Sie breiten sich hauptsächlich über die Pflanzung von kontaminiertem Vermehrungsmaterial aus. Weil gegen virale Erkrankungen keine kurativen Bekämpfungsmethoden bestehen, muss die Eindämmung über präventive Methoden erfolgen. Das wirksamste präventive Mittel besteht darin, nur zertifizierte Jungpflanzen zu verwenden, die frei von Viren und Phytoplasmen sind. Die Zertifizierung ist deshalb ein wichtiges Werkzeug bei der Bekämpfung dieser Krankheiten. Ausserdem gewährleistet sie die Konformität der Klone und die Sortenechtheit des in Verkehr gebrachten Vermehrungsmaterials. Die Zertifizierung ist damit eine langfristige Investition, welche die Rentabilität des Obst- und Weinbaus in der Schweiz sicherstellt.

Projektleitung

Projektinformationen

Frühere Projekte

URL für Direktzugriff