Gewürz- und Medizinalpflanzen

pam_bruson2015

Die Nachfrage nach Medizinal- und Aromapflanzen (MAP) ist in der Schweiz zunehmend: Die Zahl an Produzenten in der Bergregion wächst und diese bieten qualitativ hochwertige Pflanzen an, was eine willkommene Diversifizierung und Innovation für die Produktion in der Bergregion bedeutet. Diese Herstellung liefert der Industrie den Rohstoff für innovative Produkte. Die am häufigsten thematisierten Probleme seitens der Industrie und der Produzenten von Medizinal- und Aromapflanzen sind die fehlendeHomogenität der Morphologie und Phytochemie der Pflanzen, Verluste während des Winters, Verluste durch Schädlinge und Krankheiten, sowie die hohen Produktionskosten. Darüber hinaus ist die Schweizer Industrie immer auf der Suche nach neuen innovativen Pflanzen, um das Angebot an Produkten stetig zu erweitern.

Das Qualitätsmanagement nach der Ernte richtet sich auf die ständig zunehmenden Ansprüche, damit eine standardisierte, normengerechte Produktion garantiert werden kann (Phytochemie, Mikrobiologie). Die Produzenten werden mit spezifischen Problemen konfrontiert, welche eine schnelle Reaktion erfordern. Die jährlichen Anliegen der Blanche (vom Produzenten bis zum Konsumenten) werden berücksichtigt, nach ihrer Priorität bearbeitet und am Ende des Jahres an der Sitzung im Forum Plantamont vorgetragen.

Das Projekt wird durch die Zusammenarbeit mit Mediplant unterstützt, indem gemeinsam Arbeitsmethoden entwickelt, nicht vertrauliche Ergebnisse ausgetauscht und gemeinsame Publikationen herausgegeben werden. Ausserdem kann es auf die finanzielle Unterstützung durch Ricola zählen.
 

Verantwortlich

Forschungsgruppe

Projektinformation

Projekttitel
Sorten, Produktion und Pflanzenschutz sowie Qualität von Beeren und Medizinalpflanzen