Informationen über das Sozialverhalten durch Bewegungsanalysen

Informationen über das Sozialverhalten durch Bewegungsanalysen
Pferde kommunizieren vor allem über Körpersprache und sind dafür bekannt, dass sie anhand der Bewegungen ihrer Artgenossen oder auch des Menschen Rückschlüsse auf deren emotionalen Zustand oder das Vorhaben ziehen können.

Bis jetzt ist jedoch wenig bis nichts darüber bekannt, welche Informationen anhand des natürlichen Bewegungsablaufes des Pferdes erfasst werden können. Diese Studie hatte zum Ziel, zu untersuchen, ob verschiedene Kriterien wie Geschlecht, Rasse etc. anhand der Bewegungen eines Pferdes unterschieden werden können. 

Es wurden 26 Pferde verschiedener Rassen, Alter, und Geschlecht frei in einem Round Pen laufen gelassen. Die Tiere wurden mit sechs Beschleunigungssensoren an verschiedenen Körperstellen ausgestattet. Die Daten der Bewegungssensoren wurden mit Hilfe eines Algorithmus für verschiedene Kriterien ausgewertet. 

Es konnte gezeigt werden, dass mit dem individuellen Bewegungsmuster eines Tieres (engl. Fachbegriff «mouvement gestalts») auf subtile Art und Weise Informationen wie Identität des Tieres, Rasse, Geschlecht und zwei Persönlichkeitstendenzen (Ängstlichkeit, Sensibilität) weitergegeben werden.

Des Weiteren haben sich die Bewegungssensoren als potentiell nützliche Hilfsmittel für das Untersuchen weiterer Forschungsfragen erwiesen, weshalb sie möglicherweise eine praktikable Alternative oder Ergänzung zu Videoaufzeichnungen darstellen könnten.