Verbesserung des Ernährungsprofils von Lebensmitteln durch Fermentation

18_10_18_05_01_SFF10

Fermentomics – eine einzigartige Forschung:

  • Das Nährstoffprofil der Lebensmittel wird am Beispiel des Modells von Milchprodukten mit der metabolischen Antwort der Menschen mit Hilfe von analytischen Methoden der ‘Foodomics’ und ‘Nutrigenomics’ verlinkt.
  • Die Stammsammlung von Liebefeld mit > 10'000 Bakterienstämmen wird genutzt, um das Nährstoffprofil von Milchprodukten durch Fermentation zu modifizieren und dadurch deren Mehrwert zu schaffen.
  • Objektive ernährungsphysiologische Informationen werden in der Literatur gesucht, um fermentierte Lebensmittel spezifisch in die Schweizer Lebensmittel-Pyramide zu integrieren.

Projektleitung

Projektinformationen

Frühere Projekte

URL für Direktzugriff