Lebensmittel

Publikation Umfrage Ernaehrung ueber 50

Umfrage zur Ernährung 50+

Die demographische Entwicklung der Schweiz zeigt: Aufgrund der gestiegenen Lebenserwartung wird die Bevölkerungsgruppe der über 65-Jährigen im 21. Jahrhundert weiter zunehmen. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ist für Gesundheit und Wohlbefinden im Alter von grosser Bedeutung, um das Risiko für verschiedene chronische Krankheiten wie z.B. Diabetes, Osteoporose oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren. Eine Umfrage bei 632 Personen im Alter zwischen 50 und 81 Jahren ist durchgeführt worden über deren Ernährungsgewohnheiten, Ernährungswissen- und verhalten sowie Verzehrhäufigkeiten besonders in Bezug auf Lebensmittel tierischer Herkunft. Mehr dazu unter diesem Link!


Milchprodukte: Anforderungen an Fruchtbeigaben

Fruchtbeigaben bei Milchprodukten können zu Risiken hinsichtlich der Lebensmittelsicherheit führen. Im Rahmen einer Bachelorarbeit wurde für Beurteilung und Management möglicher Gefahren eine Bewertung erstellt, damit die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination auf ein Minimum reduziert werden kann. Das Ergebnis der Arbeit ist vor allem für kleinere und mittlere Milchverarbeitungsbetriebe sehr wichtig und soll als Teil des Probenahmeleitfadens von InterLab publiziert werden.

Publikationen Ulrich Bütikofer

Wechsler D., Berthoud-dit-Gallon Marchand H., Irmler S., Dreier M., Shani N., Guggisberg D., Portmann R., Badertscher R., Loosli F., Bisig W., Bütikofer U., Häni W., Fröhlich-Wyder M. T.
Formation of biogenic amines by Lactobacillus wasatchensis in experimental Swiss-type cheeses and related opening defects.
In: IDF International Cheese Science and Technology Symposium. 7 June, Hrsg. IDF - International Dairy Federation, Québec, Kanada (online Symposium). 2021, 1.

Bütikofer U., Burnand D., Portmann R., Blaser C., Schwander F., Kopf-Bolanz KA., Laederach K., Badertscher R., Walther B., Vergères G.
Serum metabolites responding in a dose-dependent manner to the intake of a high-fat meal in normal weight healthy men are associated with obesity.
Metabolites, 11, (6), 2021, 392.

Kim, J, Pimentel K. J., Fleuti C., Blaser C., Scherz V., Badertscher R., Marmonier C., Lyon-Belgy N., Caille A., Pidou V., Blot A., Bertelli C., David J., Bütikofer U., Greub G. und weitere
Microbiota and metabolite modifications after dietary exclusion of dairy products and reduced consumption of fermented food in young and older men.
Nutrients, 13, (6), 2021, 1905.

Eugster E., Fuchsmann P., Schlichterherle-Cerny H., Bütikofer U., Irmler S.
Formation of alanine, α-aminobutyrate, acetate, and 2-butanol during cheese ripening by Pediococcus acidilactici FAM18098.
International Dairy Journal, 96, (September), 2019, 21-28.

Bütikofer U., Kuert, P., Vergères G., Freiburghaus C., Vionnet, N., Pralong, F., Burton K. J., Pimentel G., Badertscher R.
Postprandial changes of the serum metabolome after ingestion of probiotic yogurt and acidified milk.
In: 15th NuGO week. 3 September, Newcastle. 2018, 1.

Pimentel G., Burton K. J., Rosikiewicz M., Zangger N., Bütikofer U., Von Ah U., Voirol M.J., Aeby S., Delorenzi M., Gilbert G., Pralong F.P., Vionnet N., Portmann R., Vergères G.
A multi-omics’ approach to characterise the metabolic response to the ingestion of fermented dairy products in healthy men.
In: Agroscope PhD/Post-Doc Symposium. 13.09., Hrsg. Agroscope, Reckenholz. 2018, 1.

Pimentel G., Burton K. J., Von Ah U., Bütikofer U., Pralong F.P., Vionnet N., Portmann R., Vergères G.
Metabolic footprinting of fermented milk consumption in serum of healthy men : Metabolic footprinting of yogurt intake.
Journal of Nutrition, 148, (6), 2018, 851-860.

Turgay M., Schaeren W., Graber H. U., Wagner E., Amrein R., Bütikofer U., Wechsler D.
A field study investigating the effectiveness of vat milk controls by qPCR for the prevention of undesired propionic acid fermentation in Sbrinz PDO cheese.
International Dairy Journal, 77, 2018, 80-88.

Guggisberg D., Winkler H., Bütikofer U., Fröhlich-Wyder M. T., Egger L., Badertscher R., Wechsler D.
Influence of chemical and biochemical characteristics on the texture of Appenzeller® cheese.
International Dairy Journal, 75, (December), 2017, 111-119.

Burton K. J., Rosikiewicz M., Pimentel G., Bütikofer U., Von Ah U., Voirol M.-J., Croxatto A., Aeby S., Drai J., McTernan P. G., Greub G., Pralong F. P., Vergères G., Vionnet N.
Probiotic yogurt and acidified milk similarly reduce postprandial inflammation and both alter the gut microbiota of healthy, young men.
British Journal of Nutrition, 117, (9), 2017, 1312-1322.

Schmid A., Gille D., Piccinali P., Bütikofer U., Chollet M., Altintzoglou T., Honkanen P., Walther B., Stoffers H.
Factors predicting meat and meat products consumption among middle-aged and elderly people: evidence from a consumer survey in Switzerland.
Food & Nutrition Research, online, (24 April), 2017, 1-12.

Gille D., Zangger N., Soneson C., Bütikofer U., Delorenzi M., Schwander F., Kopf-Bolanz K.A., Chollet M., Walther B., Laederach K., Vergères G.
Caloric dose-responsive genes in blood cells differentiate the metabolic status of obese men.
The Journal of Nutritional Biochemistry, 43, 2017, 156-165.

Gille D., Bütikofer U., Chollet M., Schmid A., Altintzoglou T., Honkanen P., Stoffers H., Walther B., Piccinali P.
Nutrition behavior of the middle-aged and elderly: Compliance with dietary recommendations of the food pyramid.
Clinical Nutrition, 35, (3), 2016, 638-644.

Storari M., Bütikofer U., Berthoud-dit-Gallon Marchand H., Arias E.
Lactate racemization in cheese by Clostridium tyrobutyricum.
In: IDF CheeseScience & Technology. 11-13 April, Dublin. 2016, 1.

Schmid A., Petry N., Walther B., Bütikofer U., Luginbühl W., Gille D., Chollet M., McTernan P. G., Gijs M. A. M., Vionnet N., Pralong F. P., Laederach K., Vergères G.
Inflammatory and metabolic responses to high-fat meals with and without dairy products in men.
British Journal of Nutrition, 113, (12), 2015, 1853-1861.

Alföldi T., Bütikofer U., Charles R., Kellerhals M., Pfefferli S., Schori F., Strasser A.
Übersicht zur Bio-Forschung von Agroscope und FiBL 2014 bis 2017.
Agroscope Science, 24, 2015, 1-20.
weitere Sprachen: französisch

Schmid A., Gille D., Walther B., Bütikofer U., Piccinali Schwegler P., Chollet M., Stoffers H.
Umfrage zur Ernährung der Generation 50+.
Agroscope Science, 28, 2015, 1-41.

Chollet M., Gille D., Piccinali P., Bütikofer U., Stoffers H., Walther B.
Beliefs and concerns about dairy products in the Swiss older adult population.
Journal of Nutrition & Food Sciences, 5, (3), 2015, 365-371.

Alföldi T., Bütikofer U., Charles R., Kellerhals M., Pfefferli S., Schori F., Strasser A.
Übersicht zur Bioforschung von Agroscope und FiBL 2012 bis 2013.
Agroscope Science, 9, 2014, 1-22.

Chollet M., Gille D., Piccinali P., Bütikofer U., Schmid A., Stoffers H., Altintzoglou T., Walther B.
Short communication: Dairy consumption among middle-aged and elderly adults in Switzerland.
Journal of Dairy Science, 97, (9), 2014, 1-6.

1 / 11

Carotinoid-Aufnahme aus Spinat

Grünblättriges Gemüse ist eine wichtige Quelle für die Carotinoide Lutein und Beta-Carotin – beide sind für die Sehkraft wichtig. Resultate einer kürzlich abgeschlossenen Interventions-Studie zeigen, dass bei Kurzdarm-Patienten die Serum-Ausgangswerte dieser Carotinoide tiefer sind und deren Absorption schlechter ist als bei gesunden Menschen. Mögliche Langzeit-Effekte auf die Sehkraft aufgrund der schlechteren Aufnahme dieser Inhaltsstoffe bleiben abzuklären.


Krankheitserreger auf Gemüse minimieren

Weltweit steigt die Zahl an Infektionserkrankungen, die hervorgerufen werden durch den Verzehr von Gemüse, welches mit humanpathogenen Bakterien belastet ist. Die Lokalisierung und mögliche Aufnahme solcher Bakterien in Gemüsepflanzen sowie die Rolle von Eintragsquellen wie zum Beispiel Bewässerungswasser sind derzeit nur unvollständig geklärt. In einem aktuellen Forschungsprojekt untersucht Agroscope in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim, Deutschland, die Besiedlung von Salatpflanzen mit enterohämorrhagischen Escherichia coli (EHEC).