Divico im Rampenlicht bei der Amicale des encaveurs in Bramois

Divico Traube Wein Veranstaltung

Am Samstag dem 11. Februar stand Divico bei einer Verkostung in Bramois von mehreren Weinen aus der Westschweiz und dem Tessin im Rampenlicht. Diese zweite Veranstaltung, im Zeichen der neuen Rebsorte wurde von der Amicale des encavauers aus Bramois organisiert und vereinte sowohl Profis als auch Liebhaber.

Eine erste Auflage der Divico Tagung vereinte schon 2016 einige Spezialisten dieser neuen Rebsorte im Rahmen einer unverbindlichen Verkostung. Um die Veranstaltung weiterzuführen hat sich die Amicale des encaveurs aus Bramois am 11. Februar erneutes an dieses Unterfangen herangewagt. Eine Auswahl von Profis aus der Schweizer Weinwirtschaft konnten so ihre Erfahrungen zum Anbau und der Kelterung dieser Rebsorte austauschen und ihre Eindrücke bei der Verkostung von Weinen aus der Westschweiz und dem Tessin weitergeben. Die Veranstaltung stand unter der Federführung von Dr. Johannes Rösti, Leiter der Forschungsgruppe Önologie bei Agroscope. Am Nachmittag erweiterten Jean-Laurent Spring, Leiter der Forschungsgruppe Weinbau und Schöpfer von Divico, sowie Paul Berthod, Divico-Weinproduzent aus Bramois die Verkostung für das interessierte Publikum.

Divico stammt aus dem Züchtungsprogramm von Agroscope. Es ist die erste Schweizer Rebsorte, welche eine hohe Resistenz gegen falschen und echten Mehltau sowie gegen Graufäule besitzt. Der Weinstiel aus Divicotrauben erinnert an Gamaret. Divico wurde zu Ehren des mythischen Anführers der Helveten benannt und erlaubt einen nachhaltigeren und weniger arbeitsintensiven Weinbau.

Letzte Änderung 10.03.2017

Zum Seitenanfang