Kickoff-Workshop über Pestizid-Rückstände in Kubanischen Böden

perecuso
Teilnehmende des PERECUSO Kickoff Workshops vom 27.-28. Februar 2019 im Hotel National, Havanna, Kuba.

Im Rahmen eines zweitägigen Workshops informierte das kubanisch-schweizerische Team die verschiedenen Akteure vor Ort über das im Oktober 2018 gestartete SNF-r4d Projekt «Influence of different pest management systems in potato production on Pesticide Residues in Cuban Soils (PERECUSO)».

Darin untersuchen Wissenschaftler der CENSA (Centro Nacional de Sanidad Agropecuaria) und der Forschungsgruppen Umweltanalytik und Nationale Bodenbeobachtung NABO von Agroscope Pestizidrückstände in Boden und Kartoffeln. Die Knolle ist auf der Insel heiss begehrt und das Projekt stösst daher sowohl bei Landwirten als auch bei Kubanischen Umweltämtern und dem nationalen Pestizidverteiler auf reges Interesse.

PERECUSO ergänzt die aktuelle Forschung von Agroscope über Pestizidrückstände in Böden, unter anderem im Rahmen des Aktionsplans Pflanzenschutzmittel.

Auch der regionale Fernsehsender war zugegen und berichtete über das Projekt: 

Kontakte

Weitere Informationen


Gewaesserschutz_Flaach

Umweltanalytik

In den Forschungsprojekten der Gruppe Umweltanalytik werden Eigenschaften, Eintragspfade und Abbaumechanismen von Mikroverunreinigungen aus der Landwirtschaft untersucht.  

 

Nationale Bodenbeobachtung NABO

Das Hauptziel der Nationalen Bodenbeobachtung NABO ist die landesweite Erfassung und Beurteilung von chemischen, physikalischen und biologischen Bodenbelastungen.

Letzte Änderung 26.03.2019

Zum Seitenanfang